Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

Marketing & Management - Ausbildung

Erste Akademiker der Seilbahn-Branche auf der Zielgeraden

Ausgabe 8/2014

Die immer komplexere Seilbahnbranche braucht f√ľr eine gesicherte Zukunft hochqualifizierte Fachexperten als F√ľhrungskr√§fte. Auch der zentralen Rolle im √∂sterreichischen Tourismus ist man diese Professionalit√§t schuldig. Dank des im September 2013 von der FH Vorarlberg eingef√ľhrten berufsbegleitenden Hochschullehrganges "Seilbahnen - Engineering & Management" werden 2015 bzw. 2016 die ersten 22 fertigen "Seilbahn-Akademiker" ins Geschehen eingreifen k√∂nnen.
Diese Entwicklergruppe rief die zeitgemäße Ausbildung eines akademischen Seilbahnlehrgangs ins Leben (v. l. n. r.): MMag. Rainer Längle MPH (Studienbetriebsleiter), Manfred Blum (Lehrgangsleiter), Dr. Ingo Karl (ehem. Fachverbandsobmann), DI Robert Steinwander (Technikerkomitee) und Alois Innerhofer Bed. Ohne Bild: Prof. (FH) Dipl.-Wirt.Ing. Gunter Olsowski (Entwicklungsleiter), DI Christoph Hinteregger (Doppelmayr Gruppe)
Diese Entwicklergruppe rief die zeitgemäße Ausbildung eines akademischen Seilbahnlehrgangs ins Leben (v. l. n. r.): MMag. Rainer Längle MPH (Studienbetriebsleiter), Manfred Blum (Lehrgangsleiter), Dr. Ingo Karl (ehem. Fachverbandsobmann), DI Robert Steinwander (Technikerkomitee) und Alois Innerhofer Bed. Ohne Bild: Prof. (FH) Dipl.-Wirt.Ing. Gunter Olsowski (Entwicklungsleiter), DI Christoph Hinteregger (Doppelmayr Gruppe)
Die Initiative f√ľr diesen Ausbildungszweig - u. a. als Erg√§nzung zur Berufsschule in Hallein (Seilbahntechniker) - ist von Doppelmayr ausgegangen. Als Kooperationspartner boten sich die Fachhochschule Vorarlberg (Dornbirn) und die Landes-Bildungseinrichtung Schloss Hofen an, die sich u. a. durch eine erfolgreiche Kooperation mit Unternehmen auszeichnen. Der neue Hochschullehrgang "Seilbahnen - Engineering & Management" stellt ein Novum dar: bis dato gab es im terti√§ren Bildungsbereich kein akademisches Weiterbildungsangebot f√ľr die Seilbahnbranche", erkl√§rt der Entwicklungsleiter Prof. (FH) Gunter Olsowski von der FH Vorarlberg. Und er ist berufsbegleitend, d. h. alles l√§uft in 12 geblockten Modulwochen von September bis November und von April bis Juli ab.
"Das 4 oder optional 5 Semester dauernde akademische Fachexperten- bzw. Masterprogramm (Abschluss Master of Science) dient dem Erwerb von wissenschaftlich fundierten und (vor allem) praxisorientierten Management- bzw. Technikkompetenzen in der Seilbahn-Branche.
Neben ProfessorInnen der FHV unterrichten SpezialistInnen der gesamten deutschsprachigen Branche sowie der Doppelmayr Gruppe - insgesamt ein bunter Mix von √ľber 60 Vortragenden", erkl√§rt Lehrgangsleiter Manfred Blum (ehem. GF Illwerke Seilbahnen).

Zielgruppe & Zugangsvoraussetzung
Die Ausbildung richtet sich an MitarbeiterInnen von Unternehmen und Einrichtungen der Seilbahnbranche, aber auch an seilbahninteressierte Personen im Umfeld wie z. B. Planer und Dienstleister, Hersteller, Betreiber und Beh√∂rden. Jeder Teilnehmer kann aus den zwei praxisorientierten Vertiefungsrichtungen "Engineering" oder "Management" seine Spezialisierung w√§hlen, dementsprechend sind die verschiedenen Teilgebiete des Hochschullehrgangs unterschiedlich gewichtet. Die Kosten f√ľr den Hochschullehrgang belaufen sich je nach Lehrgangsvariante auf 8 000 ¬Ä bzw. 10 000 ¬Ä.
Die viersemestrige Variante "Akademische/r Fachexperte/in" schließt mit einer praxisnahen Abschlussarbeit nach wissenschaftlichen Grundsätzen ab.
Zugang zu dieser Lehrgangsvariante haben AbsolventInnen der HTL mit einem Jahr Berufserfahrung und AHS/BHS-AbsolventInnen mit mind.3 Jahren einschl√§giger Praxiserfahrung. Der Zugang mit einem Lehrabschluss ist mit der Berufsreifepr√ľfung oder Studienberechtigungspr√ľfung oder mit Zusatzpr√ľfungen und entsprechender einschl√§giger Berufserfahrung auch m√∂glich, so der Studienbetriebsleiter MMag. Rainer L√§ngle MPH von Schloss Hofen.
Interessierte mit einem Abschluss eines technischen oder wirtschaftlichen Hochschulstudiums haben Zugang zum f√ľnfsemestrigen Masterprogramm. Hier wird die Vorstudie aus dem vierten Semester dann im f√ľnften Semester zu einer Masterarbeit weiter gef√ľhrt.

Anmeldung unter: technik@schlosshofen.at
Tel. +43 / (0) 5574 / 4930130
Anmeldefrist: 31. Mai 2015
Start: 8. September 2015