Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

MM Magazin - Trends

SkiPixS und TrailPixS: Tote Linien am Pisten-/Wanderplan sind passé

Ausgabe 2/2008

Man stelle sich vor, dass ein Pistenplan im Internet die Abfahrten und Liftstrecken nicht wie üblich nur als „tote“ Linien zeigt, sondern dem Besucher, interaktiv, per Mausklick, bewegte Originalbilder der Strecken liefert. Der Gast könnte schon im Vorfeld das Skigebiet – oder auch Mountainbike-Strecken etc. – spielerisch „befahren“, und zwar von jedem x-beliebigen Punkt aus, der ihn interessiert. Flankierend dazu würde er für gewisse „Hot Spots“ zusätzlich 360°- Panoramabilder abrufen können. Wäre das nicht eine revolutionäreVerbesserung des Erlebniswertes der Website und somit eine wichtige Unterstützung im Marketing? Mit SkiPixS und TrailPixS – einer neuen Generation von interaktiven, visualisierten Bergpanoramen – ist diese Vision bereits Wirklichkeit geworden!
So kann sich der Gast selber „ein Bild machen“: Funktionsüberblick hier am Beispiel SkiPixS im Überblick. Fotos: gpixs360
So kann sich der Gast selber „ein Bild machen“: Funktionsüberblick hier am Beispiel SkiPixS im Überblick. Fotos: gpixs360
Ein Salzburger Unternehmen, das auf über 10 Jahre Technologieerfahrung im Bereich georeferenzierter Darstellung zurückgreifen kann, hat im Herbst 2007 unter der BezeichnungGPixS 360 GmbH eine Vertriebsfirma für solche Visualisierungen gegründet. Dabei werden GPSDaten mit bewegten Bildern verknüpft, wodurch dem Gast ein nahezu reales Abbild des Skigebietes oder auch der Sommer-Erlebniswelt Berg geboten werden kann. Mit dieser Strategie liegt man genau im Trend eines modernen, erfolgreichen Tourismusmarketings, sich anhand visualisierter Georeferenzierung zu präsentieren. Das Einzigartige am System SkiPixS bzw. TrailPixS, im Gegensatz zu herkömmlichen georeferenzierten Darstellungen ist, dass es nicht auf „tote Linien“ beschränkt ist, sondern dem Betrachter eine ganzevirtuelle Welt authentisch eröffnet, eben als wäre er gleichsam vor Ort! SkiPixS und TrailPixS fängt also dort an, wo andere aufhören: „Emotion in Motion“ per Mausklick! Zukünftige Gäste können, sozusagen bequem vom Wohnzimmer-Sessel aus, das Flair der Ski-, Wander- und Raderlebniswelt Berg entdecken. Urlaubsvorfreude, aber auch das spätere Nacherleben sind garantiert. Obendrein bietet das System eine e-mail-Funktion bei der jeweils aufgerufenen Visualisierung. Das heißt, der Betrachter kann Freunden oder Bekannten einen Link schicken mit der Bemerkung: „Schau, ich bin heute diese Piste gefahren, oder ich habe heute diese (Rad-) Wanderung gemacht, wäre das nicht auch für Dich interessant?“ Und damit die Sache noch informativerwird, sieht man parallel zum Pistenvideo aus der Ski-/Radfahrer Perspektive eine Einblendung mit den Höhenmetern und Distanzen, die zurückgelegt werden.
SkiPixS: Georeferenzierte Videos für Pisten und Lifte.
SkiPixS: Georeferenzierte Videos für Pisten und Lifte.
Bestehende Vorlagen sind verwendbar
Als Voraussetzung, um diese Innovation anwenden zu können, benötigen die Seilbahnunternehmen nur ihr bisher verwendetes, gemaltes Panorama- oder ein Luftbild bzw. auch ein Google-Landschaftsbild, das dann mit den neuen georeferenzierten Bilddaten befüllt wird. Zur Gewinnung dieser Daten wird vor Ort gefilmt und es werden dabei von der Firma GPixS 360 GmbH automatisch die korrespondierenden GPS-Daten gesammelt – außer das Material existiert bereits. Die neuen Daten werden dann perHand als (Routen) Linie eingearbeitet und die Bildverknüpfung zur Linie wird mittels der Software Ski-PixS oder TrailPixS hergestellt. Es ist auch möglich, zusätzlich Einspielungen von Webcams oder einzelne, statische 360° Panoramen zu integrieren. Webcams sind allerdings starr fixiert und liefern nicht immer gerade „Schönwetterbilder“. Noch spannender ist aber die Anwendung des High End – Produktes GPixS 360, nämlich durchgehenden, interaktiven 360° Panoramen entlang einer gesamten Route oder zumindest optisch äußerst reizvollen Abschnitten.. Allerdings ist dies eine relativ kostenintensive Lösung.
TrailPixS: Georeferenzierte Videos für das Sommererlebnis Berg.
TrailPixS: Georeferenzierte Videos für das Sommererlebnis Berg.
Erste Anwendung bei der Schmittenhöhebahn
Der erste Anwender von SkiPixS ist die Schmittenhöhebahn in Zell/ See. Dr. Hannes Perkmann, Bereichsleiter Marketing/Vertrieb, erklärt den Hintergrund für die Entscheidung: „Wenn man die Zugriffe auf die Website der Schmitten analysiert, dann stellt man fest, dass extrem viele User den klassischen Pistenplan betrachten. Es liegt daher nahe, dort ein ganz besonderes Service zu bieten, das in perfekter Orientierung und Sicherheit für den Gast besteht. Weiters muss man heute Produkte sehr ehrlich darstellen, um dem Gast die Kaufentscheidung zu erleichtern. Wenn man das Schmitten-Panorama mit der SkiPixS-Funktion betrachtet, weiß man, was man kauft, weil man sich virtuell schon auf der Schmitten befindet.
Für uns ist es natürlich auch werblich ein Vorteil, da wir das erste Skigebiet sind, die in diesem Ausmaß eine solch perfekte, einzigartige Darstellung des Panoramas anbieten. Man kann auch über die Google-Earth-Funktion vom Weltall aus auf die Erde zufliegen und landet dann punkt- genau auf der Schmitten. Dort zeigen georeferenzierte Filme, wie die jeweiligen Pisten bzw. Liftanlagen in voller Winterpracht bei bestem Wetter aussehen. Der Gast kann sich nicht nur ein Bild über die Schmitten machen, sondern genießt ein dynamisches Filmerlebnis! Und, er weiß ganz genau, wo er sich befindet!“

Auch oder gerade bezüglich des touristischen Sommerangebotes verspricht sich Perkmann einiges: „Ich möchte diese geniale Technologie in Form von TrailPixS ebenfalls für den Sommer nutzen, weil ich davon ausgehe, dass auch hier ein starker Zugriff der User auf unser Websitepanorama kommen wird. Einen Wanderweg virtuell – also vom Wohnzimmer oder Büro aus – abgehen zu können, ist das beste Service, den man im Web bringen kann. Und, dass der Sommer im Bergbahngeschäft einer ganz besonderen Pflege bedarf, ist ja hinlänglich bekannt.“
High End Produkt „GPixS360“ – Durchgehendes, interaktives 360° Panorama entlang einer Route. (Hieraus den prämierten 350 km Salzburger Almwanderwegen) Individueller Blickwinkel über die beiden Panorama-Navigationspfeile.
Text zu Bild
Spannende Zukunftsperspektiven
Zusätzlich bietet die von jeglichen Produzenten unabhängige GPixS 360 GmbH noch viele weitere attraktive Anwendungen innerhalb ihrer Technologien, etwa, dass der User die ganzen GPS-Daten dazu herunterladen oder eigene Videos & Fotos aus dem Skigebiet ortsgenaudown- und uploaden kann. Dadurch soll eine eigene Community  entstehen, was letztlich z. B. in Verbindung mit einem Gewinnspiel (Video/Bild der Woche etc.) für mehr Frequenz sorgt. Weiters wird es pro futuro möglich sein, die Daten auch auf kleine tragbare Handhelds umzulegen sowie Autofahrern spezieller Marken auf einemeigenen Beifahrer-Bildschirm zugänglich zu machen. Wie auch immer, dieseForm der visuellen Kommunikationstechnologie wird sich á la longe durchsetzen.
mak

Infos: GPixS 360 GmbH
Franz-Sauer-Straße 17
5020 Salzburg
Tel. ++43 (0) 662/426146-0
office@gpixs360.com
www.gpixs360.com