Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

MM Magazin - Trends

pronatour macht aus Bergbahn-Biografien Erlebnisse

Ausgabe 3/2017

Von der Geschichte zur Legende
Ski Arlberg (Vorarlberg/Tirol, AT): pronatour setzt in der HALL OF ¬FAME in der neuen Flexenbahn den Arlberg-Legenden ein einzig-artiges Denkmal. Fotos: Andre Schönherr
Ski Arlberg (Vorarlberg/Tirol, AT): pronatour setzt in der HALL OF ¬FAME in der neuen Flexenbahn den Arlberg-Legenden ein einzig-artiges Denkmal. Fotos: Andre Schönherr

Mut zur Selbstdarstellung: Skigebiete haben oft eine ­spannende Biografie. Vom Pioniergeist des Bahnbaus bis zu zukunftsweisenden aktuellen Projekten, von der Wiege des Skilaufs bis zum modernen Skirennsport, von der Filmkulisse bis zum Starkult. pronatour entwickelt aus diesen Bergbahnstories einzigartige Erlebnisse – von der Multimedia-Ausstellung bis zum Action-WC. Und prinzipiell legendär!

Den RUN OF FAME ¬erfahrbar machen: Der Gast wird bei der Ski¬simulator-Abfahrt ¬gefilmt, das Video kann gleich auf USB mit-genommen werden.
Den RUN OF FAME erfahrbar machen: Der Gast wird bei der Ski¬simulator-Abfahrt ¬gefilmt, das Video kann gleich auf USB mit-genommen werden.

Oberflächlich betrachtet sind in allen alpinen Destinationen sehr ähnliche Themen erlebbar. Berge, Almen und Panorama bestimmen das herkömmliche Bergbahn-Sujet. „Um da herauszustechen, braucht es authentische, einzigartige Geschichten“ erzählen Christian Lang und Werner Stark, Geschäftsführer von pronatour. Klassiker, die das Kreativteam dazu aufgreift, sind lokale Naturbesonderheiten, die regionale Kulturgeschichte oder die heimische Sagenwelt. „Daneben sind es aber oft die Bergbahnen selbst, die eine interessante Biografie aufweisen. Aus diesen auf den ersten Blick meist trocken-technisch anmutenden Themen wird durch gute Inszenierung eine richtige Geschichte – und im besten Fall eine Legende.“

Glacier Ride 360°: Die virtuelle Gondelfahrt lässt die Besucher mitten über den Gletscher schweben – der Boden wird dabei transparent. Foto: ZBAG
Glacier Ride 360°: Die virtuelle Gondelfahrt lässt die Besucher mitten über den Gletscher schweben – der Boden wird dabei transparent. Foto: ZBAG

Begeisterung für die eigene Story

„Wir wollen mehr als nur Geschichte und Geschichten aufbereiten“, betonen die beiden Erlebnisarchitekten. Über den historischen oder aktuellen Kontext hinaus bietet eine Legende berührende Momente, sie ist mit Emotionen verknüpft und schafft Begeisterung. Und die Gäste können sich so mit der Bergbahn oder dem Skigebiet stärker identifizieren, es entsteht ein persönlicher Bezug. „Wenn ich daheim erzählen kann, ich bin auf der gleichen Strecke geflitzt wie Karl Schranz oder James Bond, oder ich bin in der welthöchsten 3S-Bahn gefahren, dann ist das eine super Story, an die ich mich immer erinnern werde“, so Lang und Stark. „Die Inszenierung muss genau diesen Bezug ermöglichen, das Erlebnis muss für mich persönlich ­,legendär‘ gewesen sein.“
Zermatt (Wallis, CH): InfoCube zum Bau der höchsten 3S-Bahn der Welt. Der blaue ¬Kabinenrahmen im Pininfarina-Design ist architektonisches Zentrum des Erlebnispavillons von pronatour. Foto: ZBAG
Zermatt (Wallis, CH): InfoCube zum Bau der höchsten 3S-Bahn der Welt. Der blaue ¬Kabinenrahmen im Pininfarina-Design ist architektonisches Zentrum des Erlebnispavillons von pronatour. Foto: ZBAG

Aktuelle pronatour-Projekte setzen ganz individuelle Bergbahnthemen in Szene. Im Folgenden einige ­Beispiele.

Arlberg: Hall of Fame für Legenden

Mit der Flexenbahn ist Ski Arlberg das größte Ski­gebiet Österreichs. Dem neuen Skiverbund wird auch durch eine spektakuläre Skirunde Rechnung getragen: Auf dem RUN OF FAME begeben sich die Besucher auf die Spuren von Ski-Pionieren und Stars aus Sport und Film. Neben der Beschilderung des Runs hat pronatour den Legenden des Arlbergs auch in ­einer multimedialen Erlebnisausstellung ein Denkmal gesetzt.

Die HALL OF FAME in der Flexenbahn-Bergstation bietet eine interaktive Reise zur „Wiege des alpinen Skilaufs“ und persönliche Begegnungen mit Skistars und Filmgrößen, die sich am Arlberg zahlreich ein Stelldichein gaben. Eine Hightech-Ausstattung mit Kino, Hologramm und Skisimulator garantiert ein hautnahes Erlebnis. Die Skiabfahrt ist hier im wahrsten Sinn des Wortes erfahrbar gemacht worden – das Video vom Skisimulator kann sich jeder direkt auf USB mitnehmen. Und wer tatsächlich den gesamten RUN OF FAME absolviert hat, drückt sich per Handyapp einen echten Stocknagel als Erinnerungsstück aus dem ­Automaten. „Hier sind es wörtlich Legenden, die wir greifbar machen. Und du bist mittendrin!“

Schilthorn (Berner Oberland, CH): Bond-Feeling vor der SWISS SKYLINE. Der Foto-Pistolenlauf ist bei Asiaten höchst beliebt. Fotos: pronatour
Schilthorn (Berner Oberland, CH): Bond-Feeling vor der SWISS SKYLINE. Der Foto-Pistolenlauf ist bei Asiaten höchst beliebt. Fotos: pronatour

Zermatt: InfoCube zu neuer 3S-Bahn

In Zermatt wird gerade die höchste 3S-Bahn der Welt gebaut. Das atemberaubende Projekt wird im InfoCube von pronatour bei der Station Trockener Steg vorgestellt und soll nicht nur während der Bauzeit, sondern auch im Betrieb ein Erlebniszentrum für Besucher sein. „Wir wollten mehr bieten, als die klassischen Infotafeln zum Bauvorhaben“, berichtet Projektleiter Christian Lang. „Die Herausforderung war dabei, das sehr trockene Thema so aufzubereiten, dass auch wenig technikinteressierte Besucher oder ganze Familien begeistert werden können“. Gelungen ist das sicher bei der virtuellen Gondelfahrt entlang der geplanten Strecke: Mittels VR-Brille ist ein Kugel-Blick möglich, Dach und Boden werden beim Hinschauen transparent und man schwebt über dem Gletscher. Der charakteristische blaue Rahmen der neuen 3S-Kabine, entwickelt von den Ferrari-Designern Pininfarina, bildet dabei den Rahmen dieses „Glacier Ride 360°“ und das Zentrum des Infopavillons. Livecams, Touchscreens, das digitale Bautagebuch und ein plastisches Bahnmodell ergänzen das Erlebnisangebot. Als Abschluss wartet das Matterhorn als Fotowand – hier kannst du am Originaltragseil hängend ein Erinnerungsbild schießen und über Social Media sharen. Der Ausstellungstitel sagt alles: Die Geschichte einer Faszination.

Mehr als nur Ausstellung: pronatour zieht die Bond-¬Story über den gesamten Gipfel – von Filmscreens mit Originalszenen bis zum 007-WC. Ein legendärer Klogang ist garantiert.
Mehr als nur Ausstellung: pronatour zieht die Bond-¬Story über den gesamten Gipfel – von Filmscreens mit Originalszenen bis zum 007-WC. Ein legendärer Klogang ist garantiert.

Schilthorn-Branding: Mehr als Ausstellung

Seit 2015 wird das Gipfelgebäude des Schilthorns mit dem Drehrestaurant Piz Gloria saniert und umgebaut. Dort, wo 1969 der Bondfilm „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ gedreht wurde, hat pronatour markante Inszenierungsakzente gesetzt: An den Original-Schauplätzen sind die Bondszenen zu sehen, ein leuchtender „Bombencountdown“ zeigt die Abfahrt der nächsten Gondel an. Auf der Panoramaterrasse kann man sich bei 3 Audiostelen Informationen zur SWISS SKYLINE mit Eiger, Mönch und Jungfrau anhören oder ein Foto durch den Bond-Pistolenlauf schießen. Aufsehen erregt besonders die WC-Inszenierung: Damen treffen auf Bond-, Herren auf Bondgirl-Silhouetten. Eine „Hypnose-Kabine“ sowie Soundeffekte bei der WC-Spülung machen das Bondfeeling komplett. Und schließlich spricht dich 007 aus dem Spiegel an. „Am Schilthorn ist es uns gelungen, die Storyline über den ganzen Berg zu ziehen“, sind die Erlebnisarchitekten stolz. „Neben BOND WORLD 007 und anderen Attraktionen macht gerade die Gestaltung der Gebäude und Infrastruktur die einzigartige Atmosphäre aus. Hier ist Bond und die SWISS SKYLINE überall spürbar und erlebbar. Legendär!“

 

Weitere Informationen:

www.pronatour.at