Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

MM Magazin - Trends

Bikepark Leogang baut Riders Playground aus

Ausgabe 4/2016

Die Bergbahnen Leogang im Salzburger Land zählen zu den Pionieren beim Mountainbike-Tourismus, der dortige Bikepark ist das Freeride-Paradies in den österreichischen Alpen. Damit sich auch Bike-Anfänger wohlfühlen, erweiterte der Bikepark Leogang nun seinen Riders Playground für Rookies und etwas geübtere Fahrer. Damit schließ sich die Lücke zwischen den einfachen Übungsstrecken an der Talstation und den anspruchsvollen Tracks im Park!
Der Riders Playground in Leogang ist nach der neuer¬lichen Erweiterung der weltweit größte Einsteiger-Bikepark. Fotos: BB Leogang
Der Riders Playground in Leogang ist nach der neuer¬lichen Erweiterung der weltweit größte Einsteiger-Bikepark. Fotos: BB Leogang
Die Bike-Region Saalfelden Leogang

Die Region Saalfelden Leogang liegt im Herzen des Salzburger Landes, eingebettet in die Kulisse des Steinernen Meeres und der Leoganger Steinberge. Die beiden Partnergemeinden haben sich als touristisches Oberzentrum zusammengeschlossen und ergänzen sich optimal, wie man bereits bei der vorbildlichen Ausrichtung der UCI Mountainbike & Trials Weltmeisterschaften 2012 sehen konnte. Die Streckenvielfalt von über 700 Kilometern Mountainbike-Strecken ¬locken jedes Jahr tausende Bike-Urlauber in die ¬Region.
Der Bikepark Leogang, als Herzstück der Bike-Region Saalfelden Leogang, hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 2001 als einer der renommiertesten Bikeparks in Europa etabliert. Er gehört zu den insgesamt vierzehn GraVityCard-Bikeparks am Kontinent. Mit international hochklassigen Veranstaltungen, wie dem UCI Mountain Bike World Cup – heuer bereits zum 6.Mal – oder dem Dirtjump Contest 26TRIX, wurde der Bikepark Leogang über die Jahre ein integraler Bestandteil der internationalen Mountainbike-Szene.
Wie Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen, verrät, zählt die Bahngesellschaft bereits über 160.000 Seilbahnfahrten von ca. 35.000 Mountainbikern im Sommer. Der Anteil des Sommergeschäfts in Leogang liegt derzeit bereits bei stolzen 15 % vom Jahresumsatz. „Damit der Erfolg stabil bleibt, muss man allerdings auch laufend investieren“, weiß Grundner. Heuer hat sich Leogang für einen Ausbau des Trainingsgeländes neben der Talstation, dem Riders Playground, entschieden. Hier können Einsteiger ihre ersten Erfahrungen auf dem Mountainbike sammeln.
Der „Spielplatz“ für Groß & Klein ermöglicht erste Erfahrungen auf dem Mountainbike.
Der „Spielplatz“ für Groß & Klein ermöglicht erste Erfahrungen auf dem Mountainbike.
Trainingsgelände für die ersten MTB-Erfahrungen
„Das Konzept hat sich bereits im Wintersport bewährt und wird nun auch den Bikern viel Spaß bereiten. Dazu wurde der Riederfeldlift, der bisher im Sommer nicht in Betrieb war, mit T-Bügeln bestückt und steht den Bikern seit 2. Juli zur Verfügung“, erklärt Kornel Grundner. Mit dem Bügellift können Zweirad-Fans ganz einfach ihre Räder nach oben transportieren und dann auch gleich den neuen, einfachen Freeride-Trail am Lift erkunden. Ähnlich wie im Winter können sich Anfänger mit diesen Angeboten langsam vorantasten und ihr Fahrkönnen verbessern. Vom flachen Übungsgelände mit Pumptrack über Anfängerstrecken mit Förderband bis hin zum neuen Bügellift umfasst der Riders Playground nun eine große Bandbreite an Angeboten für kleine und große Bike Rookies. Egal, ob Fahrer hier einfach ein Wochenende lang die einfachen Strecken ausprobieren wollen oder ob sie sich systematisch auf die schwierigeren Strecken am Asitz vorbereiten – hier finden alle die optimalen Fahr- und Trainingsbedingungen.

Weltweit größter Einsteiger-Bikepark
Der Riders Playground ist nun der weltweit größte Einsteiger-Bikepark, in dem Fahrer die Basics üben können. Dazu gehören mehrere Lines mit Rollern, Doubles, Tables, Wallrides und Steilkurven sowie eine Drop-Batterie, eine Freeride-Strecke und ein Pumptrack. Wenn die grundlegenden Techniken sitzen, können sich die Biker an den anspruchsvolleren Strecken versuchen – beispielsweise am neuen Flow-Trail „HOT SHOTS – fired by GoPro“, der für Anfänger wie für Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. Oder sie testen ihr Können am „Hang Man II“, der sich von der Ostseite der Mittelstation bis zur Talstation der Asitzbahn erstreckt und Fahrspaß für alle Könnerstufen bietet. Auf der Homepage bike.saalfelden-leogang.com findet man eine Übersicht über alle Strecken im Bikepark.
Wer viel Sport macht, sollte es sich auch nach einem ereignisreichen Tag auf zwei Rädern gut gehen lassen. Für einen „runden Rad-Urlaub“ gibt es in Saalfelden Leogang spezielle Bike-Hotels wie den Salzburger Hof, Rupertus, Bacher, Riederalm, Ritzenhof, Puradies und Pension Haus Tirol sowie kompetente Bike-Shops wie Sport Mitterer oder Sport 2000 Simon. Das interessierte Gästepublikum findet auch dazu eine Auflistung im Internet.