Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Fischer präsentiert das erste Skifahrwerk der Welt

Eine technologische Innovation der oberösterreichischen Skifirma Fischer ermöglicht erstmals eine völlig freie Skidurchbiegung  - auch unter der Bindung. Das auf der Winter-ispo präsentierte "Flowflex" genannte Skifahrwerk wird neue Maßstäbe im Skisport setzen.
Fischer ist es mit Flowflex, dem ersten Skifahrwerk der Welt, nach drei Jahren Entwicklungsarbeit erstmals gelungen: Der Ski kann sich völlig frei durchbiegen - auch unter der Bindungsplatte und trotz Skischuh. Dies eröffnet ganz neue Dimensionen für die Performance des Skifahrers. Alle negativen Kräfte, die durch Schuh und Bindung auf den Ski einwirken, werden von Flowflex völlig neutralisiert. Die Kraft des Fahrers kann sich mit Flowflex nun nahezu vollständig auf den Ski übertragen, der Ski hat nun auch in diesem Bereich Grip.
So wie der Allradantrieb die Automobilindustrie revolutionierte, bietet Flowflex Vorteile, die neue Maßstäbe im Skisport setzen. Durch die gleichmäßige Kantenauflage erhöht sich der Kantengrip, was mehr Sicherheit am Ski bedeutet. Der aktive Sportler hat somit größere Reserven und mehr Spaß im Schnee. Der Rennsportler kann mit Flowflex besser an sein Limit gehen. Der Ski lässt sich leichter drehen und besser steuern, da er harmonisch am Schnee aufliegt. Dadurch reagiert der Ski wesentlich sensibler auf die Impulse des Fahrers, der damit in jeder Phase der Kurve die Fahrtrichtung und den Radius sehr gut bestimmen und dosieren kann.
Und so funktioniert es: Eine Kombination von Bindungsträger und Horizontallager ermöglicht die freie Durchbiegung. Ein vertikal gleitendes Zentrallager gewährleistet eine permanent mittige Position des Skischuhs relativ zur Skimitte - in jeder Phase der Kurve. Für ein verbessertes Rückstellverhalten des Skis aus der Biegung in die Horizontale sorgt ein integriertes Federsystem.