Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Turracher Höhe: 2 neue Bahnen und 3 neue Pisten

Die Turracher Höhe, das moderne Skigebiet an der Grenze zwischen KÀrnten und Steiermark, geht mit dem attraktivsten Skiangebot aller Zeiten in den kommenden Winter: Neu sind die Panoramabahn (Kombibahn aus 8-er Kabinen und 6-er Sessel) sowie die Zirbenwaldbahn (6-er Sessel mit Wetterschutzhauben) und drei neue Pisten.
"Die 700m lange Panoramabahn mit 1800 p/h KapazitĂ€t ersetzt den bestehenden, in die Jahre gekommenen 1-er Sessellift. Sie ist ideal, um den sĂŒdlichen Teil der Turracher Höhe noch besser ins Skigebiet einzubinden und bringt uns eine zusĂ€tzliche selektive Piste (rot). Überdies macht die Panoramabahn den Einstieg der SkigĂ€ste der Turracher Höhe SĂŒd noch komfortabler. Auch die aus KĂ€rnten kommenden TagesgĂ€ste können von den ParkplĂ€tzen in diesem Bereich ihren Skitag ideal beginnen.
Die Zirbenwaldbahn erschließt ein skifahrerisches ĂŒberaus attraktives GelĂ€nde, bringt uns zwei hervorragende neue Pisten fĂŒr perfektes Carving-VergnĂŒgen und optimiert die Anbindung des nördlichen Teils der Turracher Höhe ans Skigebiet", ist Fritz Gambs, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Bergbahnen Turracher Höhe, begeistert.
Traditionell frĂŒh - am Samstag, den 25. November 2006, erfolgt der Start in den Winter. Die Saison dauert dann ebenso traditionell lange: bis 1. Mai 2007.
Schon eine Woche spĂ€ter, am Samstag, 2. Dezember 2006, steht das erste Saisonhighlight am Programm: ein Snocross - Motorschlitten EM Lauf. Snocross nennt sich ein besonders dynamischer, junger Wintersport: Unglaublich leistungsstarke Motorschlitten, verwegen pilotiert von internationalen Snocross-Stars, liefern sich im Rahmen eines Europameisterschaftslaufes am Nachmittag und Abend des 2. Dezember 2006 spannende Duelle im , fĂŒr die 10 Millionen Euro investiert werden mussten, werden auf der Turracher Höhe insgesamt 14 Seilbahnen und Lifte sowie 38 km Pisten zur VerfĂŒgung stehen.