Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Österreich-Werbung erstmals unter weiblicher Führung

Dr. Petra Stolba ist die neue Geschäftsführerin der Österreich Werbung. Ihr wichtigstes Ziel ist es, die internationalen Ankünfte um 3 % pro Jahr zu steigern. Die dramatische Verschärfung des Wettbewerbs und die Veränderungen der Nachfrageseite sind die großen Herausforderungen.
Am 5. 10. hat das Präsidium der ÖW Stolba einstimmig zur Nachfolgerin von Dr. Arthur Oberascher für die nächsten 5 Jahre bestellt, der ab November als Vorstand und Miteigentümer zur Hotelgruppe Arcotel wechseln wird. Stolba, die zuletzt die Geschäftsführung der Bundessparte für Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich inne hatte, geht mit vier konkreten Zielen in ihre neue Aufgabe: "Die Marke Urlaub in Österreich weiterführen und schärfen, die Internationalisierung weiter vorantreiben, Kooperationen mit der Tourismusbranche ausbauen und als Konsequenz daraus die Anzahl der internationalen Ankünfte in den kommenden Jahren um durchschnittlich 3 Prozent pro Jahr zu steigern."
"Frau Dr. Stolba übernimmt ein Unternehmen, das national und international hervorragend positioniert ist", erklärt der scheidende Geschäftsführer Oberascher vor zahlreichen Journalisten. "Für die ÖW steht es momentan 3:0: Sie hat den Anschluss ans Informationszeitalter geschafft, die Internationalisierung vorangetrieben und die Unternehmensstruktur neu aufgesetzt." Er freue sich, dass eine Frau an die Spitze der ÖW kommt, die für Kontinuität steht und ihr großes Wissen, Können, Engagement und ihren Einsatzwillen zugunsten des österreichischen Tourismus einsetzen wird.

Stolba ist seit 1990 in den verschiedensten Bereichen des Tourismus tätig. So war sie unter anderem Abteilungsleiterin für Gruppenreisen und Special Interest in der Volksbank Reisen, einer Tochterfirma des Österreichischen Verkehrsbüros, Geschäftsführerin des Austrian Convention Bureaus und Bereichsleiterin für Marketing, EDV und strategische Planung in der Niederösterreich Werbung. 1999 wechselte sie als Abteilungsleiterin für Grundsatzpolitik für Tourismus- und Freizeitwirtschaft ins Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit. Im Juli 2004 übernahm sie als erste Frau die Geschäftsführung der Bundessparte für Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich.
Die Österreich Werbung ist Österreichs nationale Tourismusorganisation. Sie finanziert sich einerseits aus öffentlichen Mitteln und andererseits aus Erlösen aus dem Verkauf von Marketing-Leistungen an die österreichische Tourismuswirtschaft. Mit ihren 34 Vertretungen wird die ÖW auch 2006 weit über 1.500 Marketing-Aktivitäten durchführen. Eine aktive Marktbearbeitung erfolgt in 60 Ländern. 2006 verfügt die ÖW über ein Gesamtbudget von 52,517 Mio. Euro.