Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

"Langlaufen & Nordic-Fitness": Qualität im Vordergrund

Der Urlaubsspezialist der √Ėsterreich Werbung, "Langlaufen & Nordic-Fitness", setzt neben umfassenden Marketingaktivit√§ten auf Qualit√§tsverbesserung.
Top-Referenten aus Wirtschaft, Sport und Medizin diskutierten k√ľrzlich mit rund 50 Teilnehmern in der Ramsau √ľber die Sportarten Langlaufen und Nordic-Fitness - mit dabei waren unter anderem die Weltmeister Dr. Alois Stadlober und Markus
Gandler. Die Veranstalter, die Angebotsgruppe "Langlaufen & Nordic-Fitness in √Ėsterreich" und die Strafinger Tourismuswerkstatt, stellten dabei klar das Thema Qualit√§t in den Vordergrund. "Bei den zahlreichen Angeboten muss man sich mit qualitativ hochwertigen Produkten abheben", wei√ü der Gesch√§ftsf√ľhrer der Strafinger Tourismuswerkstatt G√ľnther Novak. Das gilt auch f√ľr die 55
Mitgliedsregionen und Hotels der Gruppe.
Unter anderem ist ein touristisches l√§nder√ľbergreifendes Loipeng√ľtesiegel geplant. Ziel dieser Qualit√§tsauszeichnung ist es, einen einheitlich gehobenen Standard bei den Loipen in √Ėsterreich zu erreichen. "Eine ausgezeichnete Loipe sollte mindestens 80 Tagen im Jahr benutzbar sein. Wenn der Naturschnee nicht ausreicht, k√∂nnen die Fl√§chen auch beschneit werden", z√§hlt Obmann Reinhard
Lanner nur eines der acht Kriterien auf.
Einen weiteren Schwerpunkt setzt die Gruppe in gemeinsame Schulungsma√ünahmen und Weiterbildungsprogramme. So ist zum Beispiel ein Erfahrungsaustausch f√ľr die Loipenfahrer geplant. "Wir m√∂chten, dass unsere Mitglieder voneinander profitieren", so Reinhard Lanner. Die Teilnehmer besprechen gemeinsam, wie man die Pisten am besten pr√§parieren kann.
Neben der Qualit√§tsverbesserung waren aber auch die geplanten Kooperationsm√∂glichkeiten mit dem Sporthandel ein wichtiges Thema. Hier ist eine engere Zusammenarbeit mit der Wirtschaft geplant. "Beide sind Gewinner. Wir erreichen so direkt den Endkonsumenten und der Handel die G√§ste", freut sich G√ľnther Novak.