Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Welltain -Urlaub ĂŒberzeugt mit guten Zahlen

Lech am Arlberg verzeichnet fĂŒnfte Saison in Folge ein Übernachtungsplus im Sommer. Der Grund liegt im Welltain-Konzept.
Mit einem Plus in Höhe von 30% in der Anzahl der Übernachtungen endet die diesjĂ€hrige Saison des Welltain-Urlaubs(R) in Lech am Arlberg. Dies erklĂ€rt der Direktor der Lech ZĂŒrs Tourismus GmbH , Gerhard Walter. Damit liege die Entwicklung in Lech gegenlĂ€ufig zum allgemeinen Trend der Alpendestinationen, die in der Sommersaison 2006 einen RĂŒckgang der Aufenthaltsdauer der GĂ€ste hinnehmen mussten. So lag die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in den Monaten Mai bis August 2006 in Vorarlberg bei 4,27 Tagen. Der durchschnittliche Aufenthalt eines Welltain-Urlaubers hingegen betrug ĂŒber 7 Tage.
Gerhard Walter zeigt sich zufrieden: "Mit dem Welltain-Urlaub(R) ist es uns gelungen, in unserer Gemeinde ein QualitĂ€tsprodukt zu etablieren, das unsere GĂ€ste ĂŒberzeugt. DafĂŒr spricht auch die Zahl der Urlauber, die mehrere Jahre in Folge das Welltain-Angebot buchen." Zufrieden mit der Resonanz zeigte sich auch Professor Dr. Egon Humpeler vom ihs Institut Humpeler und Schobersberger, der gemeinsam mit dem Mediziner Professor Dr. Wolfgang Schobersberger den Welltain-Urlaub(R) initiiert und entwickelt hat. "Die Entwicklung in Lech am Arlberg ist ein unmissverstĂ€ndliches Votum fĂŒr ein klares touristisches Profil und QualitĂ€t. Es ist außerdem ein eindeutiges Indiz dafĂŒr, dass wir mit der Entwicklung wissenschaftlich fundierter Urlaubsprogramme, die nachweislich gesundheitsfördernd sind, auf dem richtigen Weg sind."