Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Masterplan für den Tourismus in Österreich gefordert

Eine Klimastudie und einen Masterplan für Österreichs Tourismusregionen fordert die Tourismussprecherin der SPÖ, die Kärntner Abgeordnete Melitta Trunk, die sofort bei der nächsten Nationalratssitzung einen entsprechenden Antrag einbringen wird.
"Somit kann sich dann auch der zuständige Tourismusausschuss mit dieser Thematik auseinandersetzten, der auch die Möglichkeit hat, noch im Februar bzw. im März eine Enquete betreffend Klimawandel und die Auswirkungen auf den österreichischen Tourismus einzuberufen", erklärt Trunk heute gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Wirtschaftsminister Bartenstein und die Bundesregierung sind gefordert, nun unverzüglich eine Klimastudie für Österreich erstellen zu lassen und die dazu nötige Finanzierung sicherzustellen", betont Trunk. "Eine solche Studie ist die Grundlage für das dringend notwendige Handeln in Hinblick auf eine positive Entwicklung des Österreichischen Wintertourismus."
Für Trunk geht es nicht um Panikmache, aber auch nicht um kurzfristige Ad-hoc-Maßnahmen, sondern um die Erstellung eines seriösen Masterplans für die Wintertourismusregionen. Trunk schließt sich der Forderung des international renommierten Freizeit- und Tourismusforschers Peter Zellmann an, der zur Entwicklung eines solchen österreichischen Masterplans und die Entwicklung von Modellregionen die "klügsten" Köpfe an einem Tisch vereinen möchte. "Sowohl Praktiker wie Wissenschafter, aber auch Unternehmer und Politiker sollen am Masterplan mitarbeiten", so Trunk.