Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Österreich wirbt auch um russische Sommergäste

Österreichs Wintertourismus konnte 06/07 aus Russland ein Plus von 21% verzeichnen. Diese Sympathien will ÖW-Chefin Dr. Petra Stolba nützen und künftig in Russland auch vermehrt den Sommer bewerben.
Alleine im Januar tummelten sich fast 35.000 russische Gäste auf Österreichs Pisten und sorgten damit für 267.000 Nächtigungen. Die größten Zugewinne konnten Salzburg, Tirol und Wien verzeichnen. "Besonders erfreulich sei, dass mehr und mehr Gäste aus den russischen Provinzen nach Österreich kämen., sagt Emanuel Lehner  von ÖW Außenstelle in Moskau" Eine soeben vom russischen Branchenmagazin "Banko" durchgeführte Umfrage sieht für Österreich als Urlaubsland besonders in der Wolga- und Uralregion sowie in Südrussland sehr hohe Sympathiewerte. Österreich liegt somit oftmals vor den in Russland traditionell starken Urlaubsdestinationen wie Frankreich oder Italien.
"Diese Sympathien gilt es zu nützen und auszubauen, zukünftig auch verstärkt im Sommer Russland zu bewerben", unterstreicht Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung.
Erste Initiativen zeigen bereits ihre Wirkung. So führte der größte russische Österreich-Reise-Spezialist, ASCENT Travel, vom 4. - 8.5.07 ein Sommeropening für 250 russische Gäste in Mayrhofen/Zillertal durch. ASCENT Travel, eigentlich Ski-Reiseveranstalter, erhofft sich durch diese Veranstaltung einen Schub für das Sommergeschäft in Österreich. "Österreich hat im Sommer wahnsinnig viele
Facetten zu bieten, welche die russischen Gäste begeistern. Wir müssen sie den Russen nur näher bringen", gibt sich Boris Burykin, Generaldirektor des Veranstalters ASCENT Travel optimistisch. "Die reine und wunderschöne Natur in Verbindung mit der hervorragenden Infrastruktur und Servicementalität in Österreich seien aus russischer Sicht die Pluspunkte Österreichs im Sommer", so Burykin. Mittelfristig könne Österreich sicherlich auch im Sommer davon profitieren, dass russische Reisende von den Pauschalhochburgen wie Türkei oder Ägypten übersättigt seien und Österreich eine individuelle Alternative biete.
Die Österreich Werbung hofft auf einen Zuwachs russischer Gäste im kommenden Sommer von 25%.