Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Das österreichische Seilbahnrecht

Der Innsbrucker Jurist Dr. Christoph Haidlen ist Mitglied im Weltseilbahnverband O.I.T.A.F im  Studienausschuss für juristische Angelegenheiten und hat das Buch "Das Österreichische Seilbahnrecht. Handbuch für die Praxis" herausgebracht. Damit   wird erstmalig ein Hilfsmittel zur Verfügung gestellt, in dem sämtliche der für die Errichtung und den Betrieb von Seilbahnanlagen wichtigen Normen zusammengefasst sind.
Die Seilbahnwirtschaft stellt einen für Österreich nicht mehr wegzudenkenden Wirtschaftsfaktor dar: Über 600 Mio. Fahrgäste werden jährlich befördert, dabei wird ein Gesamtumsatz von rund 1,3 Mrd. Euro erwirtschaftet; im Jahre 2006 wurden insgesamt 523 Mio. Euro in die Erneuerung oder Verbesserung der Anlagen investiert.
Die rechtlichen Rahmenbedingungen, die im Seilbahnwesen zu beachten sind, finden sich allerdings quer verstreut durch die gesamte Rechtsordnung. Das neue Buch fasst nun erstmals alle wichtigen Normen, die für Errichtung und den Betrieb von Seilbahnanlagen wichtig sind, zusammen. Daher richtet es sich zunächst an die Seilbahnunternehmen selbst, weiters aber auch an Versicherungen, Hersteller, Lieferanten, Tourismusbetriebe und Behörden.
Der Autor behandelt verwaltungsrechtliche Bestimmungen (Seilbahngesetz, Seilbahn-Überprüfungsverordnung, Unfalluntersuchungsgesetz) und erörtert zivilrechtliche Haftungsfragen sowie strafrechtliche Aspekte (insbesondere das Verbandsverantwortlichkeitsgesetz). Auch die Bereiche Umweltrecht (UVP-Verfahren, Alpenkonvention) Arbeitsrecht, europäisches Recht und landesrechtliche Besonderheiten (etwa das Tiroler Seilbahn- und Skigebietsprogramm) werden in die Betrachtung einbezogen. Im Anhang sind die relevanten Gesetzes- und Verordnungstexte abgedruckt.

Experte für die Seilbahnwirtschaft
Dr. Christoph Haidlen ist Partner der auf Wirtschaftsrecht spezialisierten Innsbrucker Rechtsanwaltskanzlei CHG Rechtsanwälte. Er vertritt und berät Seilbahnunternehmen und befasst sich dabei insbesondere mit den rechtlichen Bestimmungen, die für die gesamte Seilbahnwirtschaft (Seilbahnunternehmen, Versicherungen, Hersteller) von Bedeutung sind. Im Rahmen seiner Mitgliedschaft in der Internationalen Organisation für das Seilbahnwesen (O.I.T.A.F.) arbeitet er im  Studienausschuss für juristische Angelegenheiten mit. Fachseminare und Publikationen zu Themen der Seilbahnwirtschaft runden seine Tätigkeit ab.

Daten
Das Österreichische Seilbahnrecht. Handbuch für die Praxis. Wien 2007, Linde Verlag 2007. 480 Seiten gebunden. ISBN: 978-3-7073-0960-7. EUR 88.00,-