Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Alpine Erlebnispakete bei 39 ausgezeichneten österreichischen Sommer-Seilbahnen

39 mit Gütesiegel ausgezeichnete Seilbahnen bieten umfangreiches Sommerprogramm: Family-, Action-, Genuss-, Aussichts- oder Fit & Aktiv-Themenberge präsentieren maßgeschneiderte Erlebniswelten für Bergfreunde.
Die "Sommerakademie am Berg" lädt zu Kreativ-, Koch- oder "Natur pur" - Kursen am Gipfel.

Die "Ausgezeichneten Österreichischen Sommerbahnen" starten in den Bergsommer 2007 mit einer Vielzahl an Neuerungen. Das verliehene Zertifikat bescheinigt den damit ausgezeichneten Seilbahnbetrieben besonders hohe Qualitätsstandards und innovative Angebote. Nach strengen Qualitätskontrollen durch unabhängige Prüfer dürfen auch heuer wieder 39 heimische
Seilbahnunternehmen das Gütesiegel führen. "Jedem Gast sein individuelles Bergerlebnis" - diesem Motto fühlen sich die 39 "Ausgezeichneten Österreichischen Sommerbahnen" verpflichtet. So ist jedem "Themenberg" ein spezielles Erlebnisangebot zugeordnet, das sich auf unterschiedliche Gästegruppen konzentriert. Family-Berge halten kinderfreundliche Spielestationen oder Activity-Plätze bereit, Fit & Aktiv-Berge bieten Programme für die körperliche und geistige Gesundheit, Aussichts-Berge locken mit spektakulären View-Points, Genuss-Berge offerieren ein umfangreiches Kulinarik-Angebot und Action-Berge sorgen für Abenteuer und Nervenkitzel. Nähere Infos zu den "Ausgezeichneten Sommerbahnen" und ihre vielfältigen Erlebnisprogramme finden Sie unter www.seilbahnen.at.

Sommerakademie am Berg
Die "Sommerakademie der Themenberge" lädt Jung und Alt zu gemeinsamen Seminaren in luftiger Höhe. Ob kreative Aktionsmalkurse, Kräuterkurse, Pirschlehrgänge oder Fahrtechnikkurse für Mountainbiker - Interessierte finden bestimmt das richtige Angebot. Die Teilnehmer an der Ferienakademie am Berg erhalten ein Komplettangebot, das sowohl die Fahrt zum Gipfel-Seminarort beinhaltet, als auch die Teilnahme am Seminar selbst sowie alle dafür benötigten Materialien. Leinwand und Pinsel, Kräuter aus heimischen Wäldern, oder die benötigte Sportausrüstung - alles ist vor Ort vorhanden. Vom Forstmeister, der weisen "Kräuterhexe" bis zur Malerin reicht die Palette der Trainer für das Erlebnis-Seminar-Angebot am Berg. An der Sommerakademie beteiligen sich heuer die Bergbahnen Diedamskopf (Vorarlberg), die Rauriser Hochalmbahnen (Salzburg), die Alpbacher Bergbahnen (Tirol) und die Schmittenhöhebahn (Salzburg).

"Wir treiben den Schulstart auf die Spitze"
Als weiteren Schwerpunkt widmen sich die "Ausgezeichneten Sommerbahnen" der Jugend. Mit der Aktion "Wir treiben den Schulstart auf die Spitze" werden zu Schulbeginn Mitte September Schüler und Lehrer in das Klassenzimmer der Natur eingeladen. Auf dem "Outdoor-Lehrplan" stehen die Themen Ökologie und Umwelt und ein Blick hinter die Kulissen eines Seilbahnbetriebes.
Jugendliche für das Thema Berge und Natur zu begeistern, ist den Seilbahnen Österreichs ein besonderes Anliegen. Ziel des Schulprojekttages ist es, Österreichs Berge, ihre vielfältigen Möglichkeiten und auch dahinter liegende Themen wie Ökologie und Landschaftspflege, Technik der modernen Aufstiegshilfen oder Beschneiung und Umwelt ins Bewusstsein zu rücken.
Schüler erhalten für die Projekttage einen besonders vergünstigten Ticketpreis, die Führungen selbst sind kostenlos. An der Schulstart-Aktion beteiligen sich die Zillertaler Gletscherbahnen (Tirol), die Rauriser Hochalmbahnen (Salzburg), die Alpbacher Bergbahnen (Tirol), die Fisser Bergbahnen (Tirol), die Saalbacher Bergbahnen (Salzburg), die Schmittenhöhebahn (Salzburg) und die Gletscherbahn Kitzsteinhorn (Salzburg). Lehrer können sich direkt mit den betreffenden Bergbahnen in Verbindung setzen und das Programm besprechen. Neben der Wissensvermittlung in freier Natur kommt auch der Spaß garantiert nicht zu kurz.