Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Weitere 4er-Sesselbahn in Mönichkirchen

In Mönichkirchen am Wechsel  im Bezirk Neunkirchen (NÖ) nahm Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Ende Jänner, die Eröffnung einer weiteren 4er-Sesselbahn vor, die im Rahmen des Ausbaus der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee errichtet wurde.
"Dies ist ein historischer Augenblick für die touristische Entwicklung des Wechselgebietes", meinte Pröll. An diesem Projekt werde auch das "neue Niederösterreich" sichtbar, denn man sei hier Schritt für Schritt mit großem Verantwortungsbewusstsein und gemeinsam mit dem Land vorangegangen. Gerade in der Wechselregion könne auch in Zukunft noch viel erreicht werden, so der Landeshauptmann. Im Rahmen des Ausbaues wurden insgesamt fünf Schlepplifte und ein Sessellift aus den fünfziger- bzw. siebziger Jahren durch moderne 4er-Sesselbahnen ersetzt. Überdies wurden Beschneiungsteiche errichtet und die Beschneiungsanlage ausgebaut. Bei den Einstiegsstellen zum Schigebiet in Mönichkirchen und Mariensee wurden Parkflächen für über 500 Fahrzeuge geschaffen. Weitere Maßnahmen waren Pistenkorrekturen sowie die Schaffung eines neuen Zutrittsystems, eines Tunnels, zweier Betriebsgebäude, diverser Sanitäranlagen, eines "Kinderlandes" und von Garagen für Pistengeräte. Die gesamte Investitionssumme beläuft sich auf rund 12 Millionen Euro; die Kosten für das heute eröffnete Liftprojekt betrugen rund 290.000 Euro, wobei 30 % der Kosten aus der Regionalförderung des Landes bezahlt wurden.