Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

SKI-WM 2013 an Schladming vergeben

Nach 1982 kehrt die Schi- Weltmeisterschaft nach mehr als 25 Jahren wieder nach Schladming zurück. Dies wurde auf dem 46. FIS-Kongress in Kapstadt entschieden.
"Bei der dritten Bewerbung - nach 2009 und 2011 - hat es endlich geklappt: Schladming konnte mit seinem Mix aus Event und sportlichen Höchstleistungen die internationale FIS-Jury überzeugen und die Schi-WM 2013 nach Österreich holen, so Vizekanzler Molterer."
Besonders hervorheben möchte  Molterer das Engagement des Chefs der WM-Kandidatur bzw. erfolgreichen Organisationschefs des Schladminger "Night-Race", Hans Gogl. "Gogl hat mit ‚seinem Night-Race' bewiesen, dass er Veranstaltungen auf Top-Niveau auf die Beine stellen kann, die jährlich zehntausende Besucher nach Schladming locken", so Molterer.

"Der Zuschlag für die Schi-WM 2013 ist nun der Lohn für die jahrelange, harte Arbeit der Schladminger Veranstalter."
"Österreich kann auf die Leistung der Schladminger, auf die Leistung und den Einsatz des Organisationskomitees und des ÖSV stolz sein. Peter Schröcksnadel, Hans Grogl und den vielen Helferinnen und Helfern, wie beispielsweise Hermann Kröll, ist mit der gestrigen Entscheidung etwas Sensationelles gelungen. Die Ski-WM 2013 nach Österreich zu holen war ein harter und steiniger Weg. Die Ausdauer, der Ehrgeiz, der Idealismus aber auch die persönlichen Entbehrungen haben sich gelohnt. Dieser Erfolg für Schladming, für die Steiermark und Österreich ist in Zahlen nicht aufzuwiegen", so der parlamentarische BZÖ-Sportsprecher  Klubobmann Peter Westenthaler und der steirische BZÖ-Chef und Generalsekretär Gerald Grosz in einer gemeinsamen Reaktion auf die gestrige Entscheidung der FIS.
"Jetzt geht es darum, Schladming optimal finanziell und organisatorisch zu unterstützen. Diese Ski WM hat hohes nationales Interesse.