Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Einfallsreiche Angebote zur Wandersaison

In Vorarlberg kommen Genießer, Geschichtsliebhaber und sogar Hunde beim Wandern auf ihre Kosten.
Wandern ist die bevorzugte Urlaubsbeschäftigung der Vorarlberger Sommergäste. Rund drei Viertel der Landesfläche sind Berge, die bis zu 3.300 Metern hoch sind. Etwa 6.000 Kilometer lang ist das Vorarlberger Wanderwegenetz. Zur leichten und sicheren Orientierung sind in den letzten Jahren alle Wege einheitlich beschildert worden.
Neu sind Bergwanderungen mit Hund im Bregenzerwald sowie Genusstouren von Gasthaus zu Gasthaus. Entlang der Schweizer Grenze geht es auf einstigen Handels- und Schmugglerpfaden um "Bergknappen, Säumer und Veltliner Wein". Günstige Preise in traumhafter Bergwelt bieten Wanderpackages in Lech am Arlberg - etwa die geschichtsträchtige Einsteigerrunde oder geologische Wanderungen.
Bergwanderungen mit dem eigenen Hund intensivieren die Beziehung zwischen Mensch und Tier. Neuerdings bieten ausgebildete Trainer ein gezieltes Hundetraining inmitten der Bergwelt des Bregenzerwaldes an. Dazu gibt es ein Package mit sieben Übernachtungen im hundefreundlichen 4-Sterne-Hotel, Halbpension, geführten Wanderungen, Hüttenübernachtung und Training ab 735,- Euro pro Person.
organisierte und geführte grenzüberschreitende Mehrtageswanderungen bringen kulturinteressierte Wanderer vom Montafon auf jene Wege und Pfade, auf denen einst die Rätoromanen einwanderten, die Walser durchzogen oder wo Jahrhunderte lang Waren aller Art auf Saumpfaden transportiert und oft auch geschmuggelt wurden. Das Angebot "Bergknappen, Säumer und Veltliner Wein" führt auf einstigen Handelswegen und Schmugglerpfaden zwischen der Schweiz und dem Montafon auf die Spuren des Bergbaus.