Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Österreich: Tourismus auf der Sonnenseite

Der österreichische Sommertourismus liegt gut auf  Kurs. Bei strahlendem Sonnenschein in den Tiroler Bergen präsentierten Wirtschaftsminister Martin Bartenstein und   WKÖ-Tourismusspartenobmann Hans Schenner anlässlich der Alpbacher Wirtschaftsgespräche das erfreuliche Halbzeitergebnis der Sommersaison.
30,8 Millionen Nächtigungen in den ersten drei Monaten entsprechen einem Zuwachs von 3,8 Prozent. Dies ergibt sich sowohl durch Steigerungen bei ausländischen Gästen (+5,0 % auf 21,1 Mio.) als auch Inländern (+ 1,1% auf 9,7 Mio.) Erfreulich sind die Zuwächse der deutschen Urlauber (+ 4,4%) sowie besonders auffallend die Steigerungsrate in Höhe von 123 % bei den Gästen aus Russland. "Diese Zwischenbilanz ist vor allem auf die ausgezeichneten Rahmenbedingungen und auf die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Tourismuswirtschaft zurückzuführen", so Bartenstein. Er ist auch überzeugt, dass die positive Berichterstattung vor und während der UEFA EURO 2008TM zu diesem erfreulichen Zwischenergebnis beigetragen hat. Auch die engere Zusammenarbeit zwischen den Landestourismusorganisationen und der Österreich Werbung mache sich schon bemerkbar.
Schenner zeigt sich auch für die zweite Sommerhälfte zuversichtlich. "Unsere Branche ist gut gerüstet. Qualität und Leistung stimmen in Österreich. 20 Millionen Gäste in den ersten sieben Monaten dieses Jahres sind eindrucksvoller Beweis dafür", bedankt sich der Sprecher der Tourismusbranche bei den Unternehmern und ihren Mitarbeitern.