Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Osttirol mit neuem Profil und frischem Wind

Nach der Fusionierung der drei Verbände zum Tourismusverband Osttirol zeigt sich die neue Organisation gestärkt  und mit innovativen Ideen zur Vermarktung der Vielfalt Osttirols gerüstet. Die Urtümlichkeit der Region, das Sporteldorado in den Dolomiten und die kulinarische Qualität Osttirols stehen dabei im Mittelpunkt.
Osttirol ist mit knapp einer Million Nächtigungen und Platz zwei eine Macht im Tiroler Sommertourismus. Darauf aufbauend will die Osttirol Werbung mit seinen beiden Themenregionen Nationalpark und Dolomiten den Marktanteil als Geheimtipp für den Natur-, Rad- und Wanderurlauber weiter ausbauen. Die Hauptquellmärkte für den Osttiroler Tourismus sind im Sommer mit 45% Deutschland, 25% Österreich, 15% Italien und mit 11% die BENELUX-Staaten. Im Winter konzentrieren sich die Osttiroler Touristiker verstärkt auf die neuen Hoffnungsmärkte wie Tschechien oder Kroatien. "Der überdurchschnittliche Anteil an österreichischen und italienischen Gästen erfordert eine Konzentration auf die regionale Marktbearbeitung über ein selbstbewusstes Auftreten der Marke Osttirol", ist Franz Theurl, Obmann des TVB Osttirol, überzeugt. Mit 1.500 Fernsehspots auf sieben Sendern in Norditalien im Jahr 2007 wurde der Anteil der italienischen Gäste kontinuierlich ausgebaut. "Unser Ziel ist mittelfristig ein Marktanteil von 20% bei den italienischen Gästen", so Theurl. Für Franz Theurl gilt es, die Vielfalt Osttirols und die Einzigartigkeiten des Landesteiles über ansprechende Inszenierungen in den Fokus des Urlaubsmarktes zu rücken. "Wir verfügen über den längsten durchgehenden Klettersteig in den Alpen, zählen seit Jahren mit zu den Wanderspezialisten in Österreich und über den Giro d´Italia sind wir weit über die Grenzen Tirols hinaus als beliebte Radsportdestination bekannt. Es ist nun an der Zeit, diese Alleinstellungsmerkmale mit Nachdruck zu vermarkten und weiterzuentwickeln", erklärt Theurl. So wurde um als Genussregion zu punkten, am vergangenen Freitag erstmals mit Journalisten eine "Haubenrallye" durch Osttirol gestartet. Mit sechs Haubenlokalen verfügt Osttirol über die höchste Dichte an Haubenlokalen in den Regionen Tirols.
Auch in der Organisation ist der TVB Osttirol top: kürzlich erfolgte der Relaunch der www.osttirol.com und die neue Osttirol-Hotline 0512 212 212 wird freigeschalten. DieQualitätsoffensive in den Tourismusbüros über Mitarbeiterschulungen bis zur Vereinheitlichung des Erscheinungsbildes nach außen sorgt obendrein für frischen Wind.