Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Tourismusland Vorarlberg beweist gro├če Gestaltungskraft

Sechs Siegerprojekte bei den "tourismus-innovationen 2009", Hauptpreise f├╝r die inatura, Illwerke Tourismus sowie die Alpenregion Bludenz.
Zum f├╝nfzehnten Mal hatte Vorarlberg Tourismus zum Wettbewerb um die Vorarlberger Tourismus-Innovationen aufgerufen. Erstmals vergab die sechsk├Âpfige Jury einen Sonderpreis f├╝r ein nachhaltiges Tourismusprojekt. "Wir wollten damit ganz bewusst die Frage der Nachhaltigkeit mit dem Thema ┬┤Innovationen` verkn├╝pfen und den Blick f├╝r diesen Aspekt innovativer Angebotsentwicklung sch├Ąrfen", sagt Jurymitglied Mag. Brigitte Plemel. "Ressourcenschonung, das Nutzen der Originalit├Ąt, die uns umgibt, f├╝r innovative Entwicklung passt besonders gut zu Vorarlberg und zu der Art; wie hier Tourismus gemacht wird", erl├Ąuterte die Marketingleiterin von Vorarlberg Tourismus.
Die Science Zones in der inatura Erlebnis Naturschau Dornbirn waren der Jury einen Hauptpreis wert. Dabei wurde das Prinzip eines Natur-Museums zum Anfassen erweitert: Sechs neue Stationen laden dazu ein, Ph├Ąnomene aus verschiedenen Bereichen, von Mechanik bis Biologie, interaktiv und spielerisch selbst zu erkunden. Ebenso ausgezeichnet wurde der Alpine-Coaster-Golm, eine Mischung aus Rodelbahn und Achterbahn. Er ist bei fast jedem Wetter ge├Âffnet- ein wichtiger Impuls in Richtung Ganzjahrestourismus. Ein weiterer Hauptpreis wurde der Alpenregion Bludenz und dem Architekten Philipp Berktold f├╝r die innovative Gestaltung von touristischen Informationsstellen verliehen. Die sogenannten "i-T├╝pfle" stehen bereits in B├╝rserberg, B├╝rs, Innerbraz, Bludenz und Wald am Arlberg, ein weiteres folgt in Brand.