Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Europas erster tierHOLZpark auf der Riesneralm

Die Riesneralm-Bergbahnen im steirischen Donnersbachwald sind stets für eine Überraschung gut - trotz kleinem Budget. Für den diesjährigen Bergsommer hat sich das Team um Erwin Petz wieder eine "Europa-Premiere" einfallen lassen: den ersten tierHOLZpark als Kinderattraktion. Weiters wurde die Sonderausstellung "Universum" am Berg mit Neuheiten erweitert.
Am 4. Juli 09 wurde beim offiziellen Sommer-Seilbahnstart auf der Riesneralm der bislang einzigartige tierHOLZpark eröffnet. Trotz Schlechtwetter nutzte man ein regenfreies Zeitfenster um die imposant und mächtig wirkenden Naturholz-Tiere ihrer Bestimmung zu übergeben. Speziell für Familien mit Kindern wurde dieser Tierpark der besonderen Art in einer besonderen Umgebung konzipiert und es dürfte der höchst gelegene "Tierpark" überhaupt sein. Überdimensionale, aus heimischen Materialien gefertigte Tiere, werden die Kinder, aber auch Eltern in Staunen versetzen. Mit einer Größe von 3-4 Metern wird jedes Tier im Innenleben zur Spielhütte für die Kinder. Daneben sorgen eigene Bilderbücher über das jeweilige Tier und ein tierHOLZpark-Quiz auch dafür, dass die Kinder nebenbei spielerisch wissenswertes über Fuchs, Dachs, Gams, Hirsch, Auerhahn usw. lernen. Positioniert sind alle Tiere im Bereich des Hochsitzes (Bergrestaurant) und Berghofes. Also leicht erreichbar für die gesamte Familie.  Auch diese neue Attraktion ist neben der Kinderschatzsuche, dem Gipfelbarfussweg und der Sonderausstellung UNIVERSUM im Liftpreis inkludiert und ohne Zusatzkosten benutzbar. Für Sommercardbesitzer gilt natürlich All Inklusive.
Im Eröffnungsstatement konnte man bei Ideenfinder Geschäftsführer Erwin Petz die Freude über das gelungene Projekt heraushören, wofür es ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter der Riesneralm, dem Produzenten GBL Liezen, dem Grundbesitzer und dem Aufsichtsrat gab.
Petz skizzierte den Werdegang von der Idee bis zur komplizierten Umsetzung.
Franz Ennhuber als Leiter der GBL Liezen, welche mit Kinderspielparks wie St. Gallen oder Muttereralm in Tirol, ein entsprechendes Know How für ausgefallene Projekte verfügt, erläuterte die Ausführung von der Planung bis zur Umsetzung.
Besonders freute ihn, dass die GBL dieses einzigartige Projekt sozusagen vor der Haustüre auf der Riesneralm, machen durfte.