Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

2009 war Rekordjahr f√ľr die "Salzburg Card"

Noch nie wurde die Salzburg Card von G√§sten so intensiv genutzt wie im Jahr 2009: mit einer 24-Stunden-Karte f√ľr Erwachsene zum Preis von 24 Euro wurden durchschnittlich f√ľnf Sehensw√ľrdigkeiten besucht. Die Aussch√ľttung an die 24 Leistungstr√§ger erreichte mit √ľber 2,3 Millionen Euro eine neue H√∂chstmarke.
Mit mehr als 115.000 verkauften Salzburg Cards wurde das zweitbeste Resultat im Laufe der 15-j√§hrigen Erfolgsgeschichte der Karte erzielt. Der gro√üe Unterschied dabei: jede einzelne Karte wurde √∂fter gen√ľtzt als bisher. Somit ist auch die Aussch√ľttung an die Leistungstr√§ger so hoch wie nie zuvor. "Der Hauptgrund dieses guten Ergebnisses geht wohl mit der erh√∂hten Preissensibilit√§t der G√§ste einher", erkl√§rt MMag. Bert Brugger, Gesch√§ftsf√ľhrer der Tourismus Salzburg GmbH die positive Entwicklung. "Die Salzburg Card bietet Besuchern h√∂chste Flexibilit√§t zum besten Preis-Leistungs-Verh√§ltnis. Alle Sehensw√ľrdigkeiten und Museen der Stadt Salzburg k√∂nnen gratis besucht werden und auch die Nutzung √∂ffentlicher Verkehrsmittel ist inkludiert. Damit entspricht sie den Erwartungen der G√§sten, die bequem aus allen Angeboten w√§hlen m√∂chten, ohne jedes Mal extra zu bezahlen. Seit ihrer Einf√ľhrung im Jahr 1995 wurde die Salzburg Card 1,15 Millionen Mal verkauft und generierte einen Gesamtumsatz von √ľber 19 Millionen Euro f√ľr die Leistungstr√§ger. Allein im Jahr 2009 wurden mit der Salzburg Card 850.000 Eintritte get√§tigt, beliebteste Karte ist die 24-Stunden-Karte f√ľr Erwachsene. Alle Einnahmen der Salzburg Card werden zu hundert Prozent an die Leistungstr√§ger ausgesch√ľttet.