Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Aktuelle Wintersaison entwickelt sich in Salzburg positiv

Mit bereits mehr als sechs Millionen NĂ€chtigungen von November 2009 bis JĂ€nner 2010 zeichnet sich die drittbeste Saison aller Zeiten in Salzburg ab.
"Der Wintertourismus als wichtiger Konjunkturmotor in Salzburg entwickelt sich weiterhin positiv. Insgesamt liegen wir auf Kurs, und wenn es so weitergeht, werden wir bei den Übernachtungen das drittbeste Ergebnis aller Zeiten erreichen. Schon jetzt können Salzburgs Beherbergungsbetriebe mehr als sechs Millionen NĂ€chtigungen verbuchen. Das ist gerade vor einem international schwierigen Umfeld das Verdienst unserer Tourismusbetriebe, die mit Mut, Zuversicht und ProfessionalitĂ€t fĂŒr ein positives Umfeld fĂŒr die Tourismusbranche, aber auch fĂŒr Arbeit fĂŒr die vielen Zulieferer und Handwerksbetriebe sorgen. Dazu kommt, dass wir ĂŒber das Tourismusressort ganz gezielt in die touristische Infrastruktur und in die UnterstĂŒtzung von Regionen mit Aufholbedarf investieren", sagte Salzburgs Tourismusreferent LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer am 18. Februar.
Von November 2009 bis JĂ€nner 2010 haben 6,000.976 GĂ€ste im Land Salzburg genĂ€chtigt. In den Vergleichsmonaten der Vorsaison waren es 6,125.293, das ist ein leichtes Minus von zwei Prozent. Im FĂŒnf-Jahres-Vergleich liegt Salzburg um 6,1 Prozent ĂŒber dem Schnitt.
"FĂŒr mich ist das auch eine klare BestĂ€tigung fĂŒr unseren politischen Schwerpunkt im Tourismusbereich: Allein aus dem Investitionspaket unter der Marke 'Salzburg Anleihe' standen zusĂ€tzliche Werbegelder fĂŒr die Wintersaison in Millionenhöhe zur VerfĂŒgung. Zudem unterstĂŒtzen wir eine Reihe aktueller Infrastrukturprojekte im Bereich Seilbahnen und bemĂŒhen uns, Regionen mit Aufholbedarf mit gezielten Programmen unter die Arme zu greifen."