Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Pitztal, Kaunertal und Imst-Gurgltal b√ľndeln ihre Sommerattraktionen

Mit der neu geschaffenen Dachmarke "Gletscherpark" sollen urspr√ľngliche Naturerlebnisse international noch besser vermarktet werden - die Gletscherpark Card als attraktives Angebot f√ľr Familien.
Die Tiroler Top-Regionen Pitztal und Kaunertal haben mit ihren Gletschern innerhalb des Landes eine herausragende Positionierung inne und spielen eine gro√üe Innovationsrolle f√ľr die Winterdestination Tirol. Heuer schlie√üen sich die Regionen Pitztal, Kaunertal und Imst-Gurgltal rund um den Naturpark Kaunergrat zum Gletscherpark zusammen - und positionieren den alpinen Sommer abseits des Massentourismus in den drei Regionen neu!
Vom urspr√ľnglichen Bergdorf bis zu unber√ľhrten Eis-Gipfeln, von Bergwiesen fernab der Zivilisation bis zum Drei-L√§nder-Blick auf √ľber 3.000 Metern: Nur wenige Orte in Europa offenbaren Naturerlebnisse in den Dimensionen des Tiroler Gletscherparks zwischen Pitztal und Kaunertal bis hinaus nach Imst. Die Balance zwischen touristischer Erschlie√üung und dem Verzicht auf unn√∂tige Eingriffe erm√∂glicht es G√§sten hier, einen umfassenden Einblick in die Natur der Alpen zu gewinnen. Der uneingeschr√§nkte Zugang zum Gletscherpark ist mit der neuen Gletscherpark Card m√∂glich. 3, 7 oder 10 Tage kann man damit u. a. die Bergbahnen nutzen. Kultur- und Bonuspartner bieten zus√§tzlich ein umfangreiches Kultur- und Freizeitangebot.

Steigerung der Sommernächtigungen
W√§hrend in den drei Regionen gesamt √ľber 1 Million N√§chtigungen im Winter verzeichnet werden, waren dies im Sommer zuletzt rund 750.000.
Um diese Zahl weiter zu steigern, b√ľndeln die drei Tourismusregionen, sechs Bergbahnregionen und der Naturpark Kaunergrat ihre Angebote und legen ihre Marktaktivit√§ten zusammen, um dem Gast ein noch umfassenderes Sommerangebot mit verlockenden Fixpreisen f√ľr die Familien in einem der sch√∂nsten Flecken Tirols zu bieten. "Mit unserer neuen Dachmarke m√∂chten wir langfristig 10 Prozent an N√§chtigungssteigerung lukrieren", so die Verantwortlichen.