Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Impulsgeber beim 34. Tiroler Tourismusforum ausgezeichnet

Das Thema "Nachhaltigkeit" stand am Donnerstag im Mittelpunkt beim 34. Tourismusforum im Congress in Igls. Die versammelte Branche schworen Tourismusreferent LH Günther Platter und Tirol-Werber Josef Margreiter auf einen gemeinsamen starken Marktauftritt ein. Außerdem wurde der "Tirol heuer Touristica" an fünf Preisträger vergeben.
Die Tirol Werbung ging mit gutem Beispiel voran und brachte alle Mitarbeiter mit dem Bus nach Igls. "Das Tirol Haus wird derzeit auf Energieeffizient geprüft, wir werben bereits für regionale Produkte und um Sponsorgelder der Tirol Werbung zu lukrieren, muss das eingereichte Projekt künftig die Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllen", erklärte Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung. Um zukunftsfähig zu sein, konzentriere sich die Tirol Werbung mehr denn je auf die Markenführung. "Es braucht ein Zusammenwirken der starken, regionalen Marken - sie alle sollen Teil der Marke Tirol sein. Das ist die einzige Strategie, um weiterhin erfolgreich zu sein", sagte Josef Margreiter.
"Dem hohen Maß an Qualität ist es zu verdanken, dass sich der Tourismus auch in Krisenzeiten als Fels in der Brandung bewährt hat", betonte LH Günther Platter. Tirols Tourismusreferent warnte erneut davor, auf niedrige Preise zu setzen. Über die Zukunft des Alpentourismus wird im September mit allen führenden Alpendestinationen in Innsbruck bei "theALPS" diskutiert. "Ich freue mich auf einen Schulterschluss der alpinen Tourismusregionen bei dieser Lobbyingveranstaltung. Eine gemeinsame Positionierung macht uns wettbewerbsfähiger", erklärte Josef Margreiter. Bei "theALPS" wird es auch ein "Gipfeltreffen der Tourismusminister" geben, das von LH Günther Platter initiiert wird.
Der Höhepunkt des Tourismusforum war die Verleihung des "Tirol Touristica" an herausragende Projekte und beispielhafte Impulse im Tiroler Tourismus. Geehrt wurden Hubert Klingan für sein touristisches Lebenswerk, die Initiative "Urlaub am Bauernhof" für ihr Marketing, das Hotel STAY.Inn in Schwaz für sein innovatives Konzept, der Wilde WasserPark Stubai für die Angebotsentwicklung und das Internationale Hahnenkammrennen in der Kategorie Großveranstaltungen.
Aus den Einreichungen nominierte die Jury neben den fünf Siegerprojekten auch noch einige Impulsgeber, die eine Anerkennungsurkunde erhielten: die Kooperation "Alpine Gastgeber", das Projekt "E-Bike-Region Kitzbüheler Alpen", die "Tiroler Familiennester" mit ihrem Kinderprogrammen, die Alpbachtal Seenland Card, die Kletterveranstaltungsreihe "Challenge the Wall" und der Wintersportbewerb "Der weiße Rausch" in St. Anton am Arlberg.