Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

St. Anton für Organisation des INTERSKI-Kongresses ausgezeichnet

Frisch erschienen ist der Ski Guide Austria 2011 - die wohl umfassendste Beschreibung der österreichischen Skigebiete. Rund um die Präsentation des neuen Skiguides wurde St. Anton am Arlberg von den Autoren des Buches mit dem "Kreativ Award 2010" ausgezeichnet. Ihr Bemühen um den INTERSKI-Kongress 2011 wurde als besondere Initiative für den Wintersport gewürdigt.

Während in St. Anton am Arlberg die Vorbereitungen für den im Jänner 2011 stattfindenden INTERSKI-Kongress auf Hochtouren laufen, durfte sich Martin Ebster, GF des Tourismusverbandes St. Anton am Arlberg, in dieser Woche über eine besondere Auszeichnung freuen: Die Autorenmannschaft des Ski Guides Austria zeichnete die "Wiege des Skisports" mit dem Kreativ-Award 2010 für die Organisation des INTERSKI-Kongresses aus.
"Das Welttreffen der Schneesportlehrer bereits zum zweiten Mal in unserem Ort begrüßen zu dürfen, war St. Anton am Arlberg ein besonderes Anliegen", erklärt Martin Ebster. "Die Emotionen, die hinter diesem weltumspannenden Treffen stehen, haben uns genauso beeindruckt wie der Wille dieser Organisation, in Zukunft viel für den Wintersport zu bewegen und zukunftsweisende Initiativen in der Ausbildung zu setzen."
Insgesamt wurden vier Auszeichnungen rund um die Präsentation des Austria Ski Guides vergeben. Nominiert wurden diese herausragenden Initiativen für den Wintersport von den beiden Autoren Günter Fritz und Fred Fettner in Zusammenarbeit mit dem KGV-Verlag, der dieses Weißbuch des österreichischen Wintersport bereits zum zweiten Mal herausgibt.

Stolz auf diese Auszeichnung ist auch Erich Melmer, Präsident von INTERSKI International. "Wir haben mit St. Anton am Arlberg einen Partner für die Austragung unseres Kongresses gefunden, der nicht nur eine ideale Infrastruktur zur Verfügung stellt, sondern mit vollem Herzen mit dabei ist", erklärt Erich Melmer. "Hier spürt man, dass St. Anton mit ganzem Engagement für den Schneesport eintritt. Und gerade darum werden im Jänner über 2500 Schneesportlehrer aus mehr als 30 Nationen nach St. Anton kommen."
Neben der Auszeichnung für den Tourismusverband St. Anton am Arlberg ging übrigens noch eine zweite der vier Auszeichnungen in die Wiege des Skisports. Die Bergbahnen St. Anton am Arlberg wurden für den Anschluss des Skigebietes Rendl an den Ortskern prämiert.
"Gerade mit dem INTERSKI-Kongress 2011 erhoffen wir uns, dass der Wintersport international eine neue Emotionalisierung erfährt und St. Anton am Arlberg dazu einen wesentlichen Beitrag leisten kann" , erklärt Martin Ebster. Der INTERSKI-Kongress findet vom 15. bis 22. Jänner 2011 statt und beschäftigt sich neben weltweiten Ausbildungskriterien im Schneesport auch mit sehr emotionalen Themen - wie "Schneesport und Integration", "Schneesport in der gesamten Lebensspanne" und vor allem mit dem Thema "Schneesport und Emotion"