Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Bregenzerwald: Neue Seilbahn in Bezau

Kürzlich eröffnete enie neue Seilbahn in Vorarlberg, die von Bezau über die Mittelstation Sonderdach zur Bergstation Baumgarten fährt. Die technisch wie architektonisch außergewöhnliche Bahn bringt Wanderer nun rascher auf den Aussichtsberg und Skifahrer ins Skigebiet Andelsbuch-Niedere.
Die neue Kabinenbahn bietet Platz für 60 Personen. Eine Innovation ist ihre Bauweise: Die Doppelmayr-Bahn des Typs "Funifor" läuft an zwei Seilen und ist somit besonders wind- und sturmsicher. Die Seilbahn Bezau ist die erste dieser Art in Österreich.
Neu gebaut wurden auch die Bergstation Baumgarten und das Panoramarestaurant auf 1.645 Metern Seehöhe. Moderne Architektur, viel Glas und sanfte Formen fügen sich nahezu nahtlos in die Berglandschaft ein. Das Panoramarestaurant eröffnet am 19. Dezember und wird seine Gäste sowohl mit regionalen Spezialitäten als auch mit einer herrlichen Aussicht verwöhnen. Der Blick reicht weit über die Bregenzerwälder Bergwelt und sogar bis zum Bodensee.
Für Wintergäste ist die neue Seilbahn Bezau eine Bereicherung. Sie bringt Skifahrer in viereinhalb Minuten zur Bergstation Baumgarten und über eine neue Ski-Verbindung direkt in das Skigebiet Andelsbuch-Niedere, ein familienfreundliches Skigebiet mit 20 Kilometern präparierten Skipisten, 2 Doppelsesselbahnen und 5 Schleppliften. Die Niedere gilt - bei entsprechenden Schneeverhältnissen - auch als Geheimtipp für Tiefschneefahrer und ist ein beliebter Berg für Variantenskifahrer.
Winterwanderer finden sowohl von der Mittelstation Sonderdach als auch von der Bergstation Baumgarten ausgehend ein abwechslungsreiches Wanderwegenetz. Für Rodelfreunde wurde von der Bergstation eine neue 3,6 Kilometer lange Waldabfahrt nach Bezau angelegt.