Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Alpine Pearls gewinnt WTTC-Award

Mit gutem Beispiel voran gehen: Auf dem Welttourismusgipfel in Las Vegas gab das World Travel & Tourism Council (WTTC) soeben die Gewinner seines diesj├Ąhrigen Tourism for Tomorrow Awards bekannt: In der Kategorie "Nachhaltige Destinationsentwicklung" wurde Alpine Pearls mit dem 1. Platz ausgezeichnet.
Das WTTC ist eine Organisation der Top-Manager von bekannten internationalen Reiseunternehmen. Eine internationale 22-k├Âpfige Jury bewertete das Engagement von Alpine Pearls, dem Verein von 24 Mitgliedsorten im Alpenraum, die f├╝r sanft-mobilen, nachhaltigen Urlaub stehen, als ├╝beraus herausragend und beispielhaft.
Insgesamt wurden 180 internationale Projekte für den Tourism for Tomorrow-Award 2011 des WTTC  eingereicht, der in vier Kategorien verliehen wurde (Natur und Umweltschutz, Unterstützung lokaler Strukturen, nachhaltige Destinationsentwicklung sowie Global Tourism Business).
"Wir sind am Beginn einer neuen ├ära, in der Prinzipien und Beispiele des nachhaltigen Tourismus nicht mehr nur von einer Hand voll Unternehmen betrieben werden, die es gut mit der Umwelt meinen. Im Gegenteil, neben traditionellen Qualit├Ątsanforderungen hat sich Nachhaltigkeit als ein starker Indikator f├╝r qualitativ hochwertigen Tourismus herauskristallisiert", skizziert Costas Christ, Vorsitzender der WTTC-Jury, den internationalen Tourismustrend.
Dr. Peter Brandauer, Pr├Ąsident von Alpine Pearls, nahm den renommierten Tourismus-Preis in Las Vegas entgegen: "Wir freuen uns sehr ├╝ber diese hochgesch├Ątzte Anerkennung unseres Engagements. Nachhaltigkeit ist Pflichtaufgabe jedes Tourismusverantwortlichen und f├Ąngt im Kleinen an. Das kontinuierliche Bestreben der Alpine Pearls als Vorreiter f├╝r sanft-mobilen Tourismus findet nicht nur auf lokaler Ebene gro├če Zustimmung sondern genie├čt auch internationale Wertsch├Ątzung."

Pioniere des nachhaltigen Alpentourismus
Die Organisation Alpine Pearls wurde am 29. Januar 2006 von 17 Orten aus f├╝nf Alpenstaaten gegr├╝ndet. 2007 bis 2011 wurden weitere Mitglieder aufgenommen. Der Verein ist das Ergebnis der zwei aufeinander aufbauenden EU-Projekte Alps Mobility I und II (Alpine Pearls). Beide gehen auf die Initiative des ├ľsterreichischen Bundesministeriums f├╝r Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zur├╝ck. Der Schwerpunkt lag darin, innovative, nachhaltige Tourismus-Angebote zu schaffen und Urlaubsorte und Sehensw├╝rdigkeiten mit sanfter Mobilit├Ąt erreichbar zu machen.
Der Urlaub ohne eigenes Auto steht im Mittelpunkt des Konzepts und wird in den 24 Mitgliedsorten zum besonders erholsamen Ferienerlebnis.
Alpine Pearls bietet eine Mobilit├Ątsgarantie sowohl f├╝r die An- und Abreise als auch vor Ort. Neben dem ├Âffentlichen Nahverkehr sorgen innovative Verkehrsl├Âsungen wie zum Beispiel Shuttle-Taxis, Elektroautos und -fahrr├Ąder oder Pferdekutschen f├╝r umfassende Bewegungsfreiheit. Zudem bieten die Perlen sanft-mobile Pauschalen und Zusatzleistungen wie Verbundkarten f├╝r den Nahverkehr ("Mobilcard").