Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Zusammenschluss Wildschönau-Alpbach nimmt Gestalt an

Bereits seit rund 10 Jahren wird √ľber einen Zusammenschluss der Skiregionen Wildsch√∂nau und Alpbach diskutiert. Wenn alles wie geplant l√§uft, k√∂nnte die Verbindung mit der Wintersaison 2012/13 Realit√§t werden.
Mitte Mai 2011 gab der Gemeinderat von Alpbach seine Zustimmung f√ľr den Zusammenschluss der Skigebiete Alpbach-Wildsch√∂nau. Ende Juni sprach sich die Gesellschafterversammlung der Wildsch√∂nauer Bergbahnen f√ľr den Zusammenschluss aus, wobei der Gesellschaftervertrag in Anwesenheit von B√ľrgermeister Rainer Silberberger (Wildsch√∂nau) und Anton Hoflacher (Kundl) sogar einstimmig genehmigt wurde. Eine Er√∂ffnung der Verbindung zwischen den beiden T√§lern k√∂nnte mit Saisonstart 2012 in Angriff genommen werden, sofern alle Genehmigungsverfahren zeitgerecht abgewickelt werden k√∂nnen.
Zuw√§chse erhofft man sich durch das Projekt auf beiden Seiten, da beide Regionen in den letzten Jahren kontinuierlich G√§ste verloren hatten. Dazu Ludwig Sch√§ffer, GF Schatzbergbahn GmbH & CoKG: "Generelles Ziel des Projektes ist die Vergr√∂√üerung des Lift- und Pistenangebotes beider T√§ler, das Anwachsen der Wintern√§chtigungen auf den Stand von 2004/2005 sowie das Bestreben, die Infrastruktureinrichtung der Bergbahnen beider T√§ler weiterhin zu erhalten und zur Verf√ľgung zu stellen. Durch den Zusammenschluss vieler benachbarter Skigebiete verschlechterte sich die Wettbewerbssituation gegen√ľber den Mitbewerbern kontinuierlich, da unsere eigene Skigebietsgr√∂√üe relativ dazu abgenommen hat. Weiters stellt die neue Verbindung eine ideale Erg√§nzung des Angebots dar. Beide Gebiete k√∂nnen somit die Palette vom Familienskigebiet bis zur anspruchsvollen Piste f√ľr den sportlich ambitionierten Skifahrer anbieten." Und Peter Hausberger, GF Alpbacher Bergbahn GmbH & Co.KG erg√§nzt: "Wir erwarten einen leichten Anstieg der Wintern√§chtigungen sowie mittelfristig die Absicherung des Wintertourismus in beiden T√§lern."
Offiziell vorgestellt wurde der Zusammenschluss einer breiten √Ėffentlichkeit Mitte Juni 2011 im Alpbacher Kongress-Zentrum. Peter Hausberger, GF Alpbacher Bergbahnen, bezifferte den Investitionsbedarf beider Bergbahngesellschaften f√ľr den Zusammenschluss dabei mit rund 14,9 Mio. Euro. Die Alpbacher und Wildsch√∂nauer Bergbahnen m√ľssten jeweils 3,4 Mio. Euro an Eigenmitteln beisteuern, die restlichen 7,5 Mio. w√ľrden mit einer Laufzeit von 15 Jahren aus Fremdmitteln finanziert.