Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Die Steiermark bereitet sich auf die Ski WM vor

14 Monate vor der FIS Alpinen Ski WM Schladming 2013 laufen die Vorbereitungen in der Steiermark auf Hochtouren: Neben der Modernisierung der Ski-Infrastruktur von Planai, Hauser Kaibling und Reiteralm erwartet Gäste im Winter 2011/2012 auch ein Kinderlanglaufpark und ein neues Heilmoorbad.
Schon in diesem Winter die Pisten der Ski-WM 2013 testen: Die Skigebiete der Steiermark präsentieren sich startklar für die Generalprobe des „Skifests mit Herz“. Neben dem neuen Zielstadion wurden auch die Pisten von Schladming schon auf weltmeisterliches Niveau gebracht. Allein am Hauser Kaibling vergrößert sich die Pistenfläche um fünf Hektar. Mit der Kaiblingalmbahn am Hauser Kaibling und dem Stadionexpress auf der Planai sorgen zwei modernisierte Seilbahnen für den angemessenen Komfort auf dem Weg auf den Berg. Nach dem Ausbau der Beschneiungsanlagen sind alle Pisten von Hauser Kaibling und Reiteralm nun zu 100 Prozent beschneibar. Optimale Voraussetzungen also für eine gelungene WM-Generalprobe nicht erst beim Weltcup-Finale im März 2012, sondern bereits zum Saisonstart für alle Ski-Enthusiasten, die schon in diesem Winter die künftigen WM-Strecken testen wollen.

Langlaufen wie die Großen in Ramsau am Dachstein
Früh übt sich, wer was werden will: Im neuen und einzigen Kinderlanglaufpark Österreichs, geht es nicht nur um Leistungssport, sondern v. a. um den Spaß und die gesundheitliche Förderung der Kinder. Bereits in der Planung übernahm Maria Theurl-Walcher, Langlauf-WM-Bronzemedaillengewinnerin und 35-fache österreichische Meisterin, die pädagogische Beratung, um das neue Langlauf-Angebot kindergerecht zu gestalten. Besonderes Augenmerk wurde auf abwechslungsreiche Trainingsangebote gesetzt: Ein Schneehügel sorgt für Abfahrts- und Aufstiegsmöglichkeiten durch Tore und über Schanzen. Für Ballspiele, Staffelspiele oder Laufspiele wurde ein erweitertes Spielfeld geschaffen. Durch das abwechslungsreiche Angebot wird die Begeisterung der Kinder am Sport geweckt und als gesundheitliches Plus, werden die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten in lustiger und lockerer Atmosphäre gestärkt.
 
Wohlfühl-Investition: Moorbad, Therme und Heilstollen
Auch im Hotel- und Wellness-Bereich hat sich in der Steiermark viel getan: Mit Spannung erwartet wurde die Eröffnung des Heilmoorbads Schwanberg am 7. November 2011. Im ehemaligen Kapuzinerkloster Schwanberg aus dem späten 17. Jahrhundert profitieren Gäste vom erweiterten Hotelbereich, dem neuen Therapiezentrum – und den heilsamen Kräften des höchstgelegenen Moores Österreichs. Vergrößert wurde auch das Kurhotel Heilstollen Oberzeiring und der Rutschen- und Wasserpark der Therme Loipersdorf: Die weltweit erste Doppel-Wettkampfrutsche mit Ampelsignal und Zeitmessung begeistert vor allem junge und jung gebliebene Gäste.