Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Stadtseilbahn auf Wiener Kahlenberg?

Verkehrsanbindungen auf den Hausberg Wiens verbesserungswürdig - Stadtseilbahn wäre sowohl tourismus- wie auch verkehrstechnisch ein absolutes Highlight für Wien.
Zur Attraktivierung des Naherholungsgebietes Kahlenberg (484 m) denkt Josef Bitzinger, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien laut über die Errichtung einer urbanen Seilbahn nach. "Eine Seilbahn auf den Kahlenberg ausgehend von der U4 Station Heiligenstadt oder Nussdorf wäre eine großartige Bereicherung unserer Stadt in touristischer Hinsicht. Viele Tourismusmetropolen wie z.B. Barcelona, Zürich oder New York, um nur einige zu nennen, haben Seilbahnen zur öffentlichen Beförderung ihrer Einwohner bzw. als Touristenattraktion. Zudem weisen Seilbahnen viele Vorteile auf: Eine hohe Beförderungskapazität, Barrierefreiheit, einen unkomplizierten Transport von Fahrräder etc. und eine hohe Umweltverträglichkeit sowie einen hohen Unterhaltungsfaktor. So etwas braucht Wien als Weltstadt in ihrem Angebotsportfolio", so Bitzinger.
Was viele nicht mehr wissen: Die Hausberge Wiens waren bereits einmal öffentlich durch diverse Bahnen erschlossen. So führte eine Zahnradbahn auf den Kahlenberg, die 1873 zur Wiener Weltausstellung in Betrieb genommen wurde und innerhalb der ersten 3,5 Betriebsmonate bereits 300.000 Personen beförderte. Auf den Leopoldsberg führte eine Drahtseilbahn.