Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Österreichs Seilbahnen bieten bestes Preis-Leistungsverhältnis

Umfragen zeigen: Gäste schätzen Größe des Skigebietes und Schneesicherheit
"Österreichs Seilbahnen gelten weltweit als Vorreiter in Sachen Modernität, Komfort, Schnelligkeit und Sicherheit. Damit bieten sie den Kunden ein Sporterlebnis in maximaler und international unerreichter Qualität", nimmt Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der österreichischen Seilbahnen in der WKÖ, zur Preiserhebung des VKI Stellung. "Den aktuellen Preisen stehen dabei auch heuer wieder enorme Investitionen gegenüber, die von den Kunden nicht nur gewünscht, sondern vielmehr auch als der entscheidende Vorteil Österreichs gewertet werden", betont Hörl. Dies zeigt aktuell auch wieder die von der Seilbahnwirtschaft jährlich durchgeführte Gästebefragung SAMON. Österreichs Seilbahnen setzen sich regelmäßig aktiv mit dem Thema Preisbildung auseinander und entwickeln ihr Angebot dementsprechend. Wie die aktuellen Kundenerhebungen zeigen, bleibt der Anteil der Kinder - und damit jener der Familien - als wichtiges Segment für Österreichs Seilbahnen konstant hoch.
"Dies ist nicht zuletzt einer auf die Bedürfnisse einzelner Zielgruppen abgestimmten Preisgestaltung zu verdanken", verweist Hörl auf spezielle Familienangebote. "Mehr als der Preis zählt für die Kunden die dafür gebotene Leistung. Und diese hat bei Österreichs Seilbahnen Weltformat", fasst Franz Hörl den deutlichen Grundtenor der 30.000 Befragten zusammen.  Die Kombination aus Preis und Angebot wird von den Gästen gut benotet. Die Zufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis des Produktes "Skipass" ist über die Jahre hinweg gleichgeblieben und hat sich 2013 sogar verbessert. Dies gilt auch für jüngere Skifahrer.
"Der Preis spielt insgesamt nur eine geringe Rolle. So schätzen die Gäste vor allem die Größe des Skigebietes und die Schneesicherheit", berichtet Hörl. "Investitionen und der damit verbundene Qualitätsschub sind immer auch mit Kosten verbunden. Entscheidend ist, dass der Wunsch nach innovativer und modernster Infrastruktur weit mehr wiegt als die Frage des Preises." Dass Österreichs Seilbahnen hier besonders nah an den Kundenwünschen agieren, äußert sich auch in der sehr hohen Weiterempfehlungsrate von beinahe von 90 Prozent. Daher warten Österreichs Seilbahnen auch im heurigen Winter mit einem beachtlichen Ausbau des Leistungsangebotes auf (Investitionen ca. 518 Mio. Euro).
"Damit erfüllen wir genau jene Wünsche, die uns die überwiegende Mehrheit der Kunden mit auf den Weg gibt", so Hörl.