Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Zwei Mountainbike-Kongresse stehen an

Im Herbst stehen gleich zwei Kongresse rund ums Mountainbike auf dem Programm: vom 20. – 22. September in Saalbach und von 20. – 21. Oktober in Chur. Durch den Boom am Sektor ‧Mountainbike sind diese Fachtagungen auch für die Seilbahnbranche von Relevanz.
Tourismusverbände und Bergbahnen sehen noch viel Potenzial für Mountainbike-Strecken. Die logische Konsequenz ist der 1. Österreichische Mountainbike-Kongress in Saalbach (Salzburg) mit dem Ziel, Mountainbike-Tourismus nachhaltig zu entwickeln. Der erste Fachag ist dem Trailbau gewidmet. Die Themen hierzu reichen von der Ideallinie bei Flow- und Singletrails über die Umsetzung bis zur Wartung der Strecke samt dem erforderlichen Budget. Ein anderer Schwerpunkt widmet sich der Frage, wie man mit Grundeigentümern, Schutzgebieten, Weiderechten etc. umgeht.
Kongress Initiator Harald Maier dazu: „Eine generelle Öffnung aller Forstraßen löst das Problem nicht und ruft eher viel Widerstand hervor. Wir brauchen attraktive Strecken für die Zielgruppen sowie Wirtschaftlichkeit und Rechtssicherheit. Im Gegensatz zum Wandern spreche Mountainbiken auch die jüngere Generation an, was sich allerdings durch das E-Mountainbike noch in Richtung älteres Publikum verschieben könnte. Die untenstehende Programmvorschau liest sich jedenfalls interessant. Ein Nachbericht folgt in MM 6/2016.
Das Kongress-Programm ist unter: www.mountainbike-kongress.at einsehbar.

Veranstaltungsort:
TVB Saalbach-Hinterglemm
Glemmtaler Landesstraße 550, A-5753 Saalbach

Veranstalter:
MOUNTAINBIKE KONGRESS ÖSTERREICH
office@mountainbike-kongress.at
+43 (0)6221 20456