Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

BIG BUSINESS… oder smaller is beautiful?

Das bekannte TourismusForumAlpenregionen unter der Führung von Dr. Roland Zegg (grischconsulta /CH) bringt von 27. Bis 29. März 2017 zum 27. Mal die Entscheider, Macher und Akteure aus der gesamten alpinen Bergbahnen- und Tourismusbranche zusammen. Als Location wurde das Ötztal mit dem internationalen Skiresort Sölden (A) gewählt. Inhaltlich wird sich alles um den Zusammenhang zwischen Größe und Erfolg drehen.
Vom 27. bis 29. März 2017 geht es beim TFA erneut um brennende Fragen, die von namhaften Referenten und Fachexperten aus neuen, anregenden oder nachdenklichen Blickwinkeln thematisiert werden. Fragen nach der Korrelation von Größe und Erfolg in der Bergwelt zum Beispiel – denn kontroverse Größendiskussionen in Skigebieten oder die Frage nach erkauften Skaleneffekten halten die Branche schon länger in Atem. Aus den USA wird dazu beispielsweise Blaise Carrig, Senior Advisor und ehemaliger President der Mountain Division Vail Resorts, einen tiefen Einblick geben.
Gleichzeitig machen kleinere, jedoch höchst innovative, Konzepte von sich reden und neue Aspekte wie Urban Food oder Architektur erhalten ein besonderes Gewicht. Die kleine, sehr erfolgreiche Brunni-Bahnen Engelberg AG macht es vor.
Ist es somit die Idylle oder Übergröße, mit der Welt vernetzt oder ganz privat: Was sucht der Gast wann, wo und wie in Zeiten von „groß und klein“? Beides hat seine Liebhaber und beides seine Berechtigung. Eine neue Studie aus Wien verweist auf top-aktuelle Schlüsse.

Wohin entwickeln sich die Datenmengen?
Da darf ein genaueres Hinschauen bei der Frage nach Ski- und Sommergebieten, Digitalisierung und Zukunftsszenarien nicht fehlen. Wohin entwickeln sich unsere Datenmengen, wie verhalten sich die Gäste mit und durch die digitalen Medien? Einen erstaunlichen Blick ins menschliche Hirn verspricht hierbei der international bekannte Hirnforscher Dr. Hans-Georg Häusel.
Der Veranstaltungsort – das Tiroler Ötztal, mit Sölden, Hochgurgl und dem Thermenhotel Aqua Dome - ist eingebettet in ein Bergerlebnis pur: Von den zahllosen glänzenden Bergspitzen sind 60 über 3 400 Meter hoch. Dazu Roland Zegg: „Eine Destination, die konsequent und fokussiert eine überzeugende Strategie umsetzt. Eines der Top-Skigebiete Österreichs, und unser Forum mittendrin.“ Die lokalen Gastgeber werden es sich selbstredend nicht nehmen lassen, ihre Höhepunkte wie das James Bond-Restaurant ice Q, die Therme oder das Top Mountain Crosspoint am Timmelsjoch höchstpersönlich vorzustellen.
Das Programm, laufende Informationen und Anmeldung für das 27. TFA TourismusForum Alpenregionen findet man unter
www.tourismusforum.ch
+41(81) 354 9800