Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

News

Gletscherbahnen Kaprun AG ĂŒbernimmt EuroNet ReisebĂŒro GmbH

Kitzsteinhorn erschließt neues GeschĂ€ftsfeld
Mit 1. Oktober 2017 ĂŒbernimmt die Gletscherbahnen Kaprun AG die international tĂ€tige EuroNet ReisebĂŒro GmbH. Das Kitzsteinhorn zĂ€hlt mit jĂ€hrlich 1 Million GĂ€sten zu den touristischen Leitbetrieben des Landes. Die neue Tochtergesellschaft des Bergbahnunternehmens mit Sitz in Salzburg wird die Vertriebsstelle fĂŒr den nationalen und internationalen Verkauf des Kapruner Unternehmens.  

Pioniergeist, Innovationen und ein permanenter Wandel – kaum ein anderes Skigebiet in den Alpen ist davon so geprĂ€gt wie das Kitzsteinhorn. 1965 als Österreichs erstes Gletscherskigebiet eröffnet, hat sich das Kitzsteinhorn zu einer bedeutenden alpintouristischen Marke entwickelt und international etabliert.  

Neues GeschÀftsfeld Reiseveranstalter
Die Gletscherbahnen Kaprun AG betreibt ganzjĂ€hrig Seilbahnen und Gastronomiebetriebe bis auf ĂŒber 3.000 m. Als 100% schneesicheres Gletscherskigebiet von Oktober bis Mai, mit dem hochalpinen Ausflugsziel „Gipfelwelt 3000/TOP OF SALZBURG“ und als Partner des Nationalpark Hohe Tauern hat sich das Kitzsteinhorn in den vergangenen Jahren international stark positioniert. Mit der Übernahme der EuroNet ReisebĂŒro GmbH wird die Gletscherbahnen Kaprun AG ihre nationalen und internationalen VertriebsaktivitĂ€ten verstĂ€rken. Mag.(FH) Christian Hörl, seit 8 Jahren Mitarbeiter der Kapruner Gletscherbahnen, ĂŒbernimmt, mit 1. Oktober 2017, die GeschĂ€ftsfĂŒhrung der neuen Tochtergesellschaft. Ludwig Grossauer (62), derzeitiger GeschĂ€ftsfĂŒhrer der EuroNet ReisebĂŒro GmbH, bleibt weiter im Reiseunternehmen als Prokurist tĂ€tig und garantiert eine nahtlose Übergabe und KontinuitĂ€t des Unternehmens, bevor er in den Ruhestand tritt. „Wir sehen diese Investition, Ă€hnlich wirtschaftlich nachhaltig, wie den Bau einer neuen „Zubringer-Seilbahn“. Unser Ziel ist es, in enger Abstimmung mit der Destination Zell am See-Kaprun, aktiver unsere alpinen Produkte zu vertreiben, einerseits auf unseren klassischen NahmĂ€rkten, wie Österreich und Deutschland, gleichzeitig aber auch auf den am stĂ€rksten wachsenden internationalen MĂ€rkten, vor allem im asiatischen Raum. Mit der EuroNet ReisebĂŒro GmbH ĂŒbernehmen wir ein international etabliertes Unternehmen und das nötige Know how,“ erklĂ€rt Gletscherbahnenvorstand Ing. Norbert Karlsböck bei der Vertragsunterzeichnung.  

EuroNet ReisebĂŒro GmbH
Ludwig Grossauer, GrĂŒnder und GeschĂ€ftsfĂŒhrer der EuroNet ReisebĂŒro GmbH, zĂ€hlt mit seiner erfolgreichen Erschließung internationaler MĂ€rkte zu den österreichischen ReisebĂŒro-Pionieren. Anschließend an seine 16-jĂ€hrige TĂ€tigkeit bei Ruefa Reisen grĂŒndete er 1993 das Unternehmen. Nach 24 Jahren hat er nunmehr die Weichen fĂŒr seine Nachfolge gestellt. „Unsere Kinder haben beruflich andere Wege eingeschlagen, mit der Übergabe an meinen langjĂ€hrigen Partner, die Gletscherbahnen Kaprun AG, sehe ich das von mir aufgebaute Unternehmen in guten HĂ€nden und mit weiterhin großen Entwicklungschancen“, so Grossauer.