Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

Technik & Wirtschaft - Neue Bahnen

LEITNER ropeways- Mit DirectDrive und LeitDrive in die Zukunft

Ausgabe 03/2013

Der Frequenzumrichter LeitDrive ist das Ergebnis der konsequenten Entwicklungsarbeit von LEITNER und setzt Maßstäbe in der Antriebstechnik.
LeitDrive Umrichter. Foto: LEITNER
LeitDrive Umrichter. Foto: LEITNER
Die Ansprüche an Seilbahnanlagen steigen ständig. Gerade in den Kategorien Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Umweltschutz sind die Erwartungen sehr hoch.
LEITNER erfüllt diese Erwartungen mit innovativen Hightech-Lösungen: So markiert der neue LeitDrive Frequenzumrichter eine neue Qualität in der Antriebstechnik und setzt erfolgreich eine Entwicklung fort, die auf den Direktantrieb aufbaut.
Der LeitDrive richtet Netzspannung um und ermöglicht eine Drehzahl-Regulierung des Elektromotors - sei es Direktantrieb oder konventioneller Antrieb. Damit stellt er die Leistung bereit, die von der Anlage benötigt wird. Durch die langjährige Erfahrung und das technologische Know-how kann dieses neue System exakt auf die Bedürfnisse der Kunden im Seilbahnbereich ausgerichtet werden. Nach einer 15-monatigen Entwicklungszeit, in der ein interdisziplinär agierendes Team intensiv an der neuen Technologie gearbeitet hat, sind die ersten Prototypen bereits bei der 6er Sesselbahn Walde im Skigebiet von Kitzbühel erfolgreich im Einsatz.
Ein wesentlicher Vorteil des LeitDrive Frequenzumrichters ist seine modulare und ungewöhnlich kompakte Bauweise. Einzelne Module mit einer Leistung von jeweils 250 Kilowatt (kW) können parallel geschaltet werden. Der Leistungsbereich der Anlage geht von 250 kW bis in den hohen Megawattbereich. Dank der geringen Breite von nur 400 Millimeter je Modul kann die Anlage auch sehr kompakt und platzsparend eingesetzt werden. Eine Flüssigkeitskühlung sorgt für ein optimales Wärmemanagement der IGBT Leistungselektronik.

LeitDrive Umrichter ist modular konfigurierbar
Die modulare Bauweise und die hohe Fertigungstiefe erlauben es, jede Anlage möglichst kundennah zu bauen und zu konfigurieren. Zudem trägt die im Unternehmen entwickelte Umrichter-Software und Elektronik zur Realisierung maßgeschneiderter Lösungen bei. Schlüsselbauteile wie Power Stacks und Controller-Module werden zentral im Haus gefertigt.
LEITNER Direktantrieb mit LeitDrive. Foto: dwl
LEITNER Direktantrieb mit LeitDrive. Foto: dwl
Effizient und wirtschaftlich
Durch den Einsatz modernster Technologien ist es möglich, das Zusammenspiel von Umrichter und Motor zu perfektionieren. Die leistungsfähige Controller-Software sorgt dabei dafür, dass der Motor in allen Lastbereichen schonend und effizient läuft. Gerade in Verbindung mit dem LEITNER Direktantrieb erreicht der LeitDrive einen sehr hohen Gesamtwirkungsgrad.
Dank der Verwendung einheitlicher Powermodule kann die Ersatzteilbeschaffung schneller und kostengünstiger durchgeführt werden. Im Bereich der Instandhaltung ergeben sich zusätzliche Vorteile: Die Umrichterschränke sind besonders wartungsfreundlich und alle Bauteile sind leicht zugänglich.
Sämtliche Komponenten kommen aus einer Hand. Externe Experten müssen nicht mehr engagiert werden. Der gesamte Support erfolgt rasch und zuverlässig durch LEITNER.

Leise und äußerst umweltfreundlich
Die neuen Umrichter bietet alle Vorteile eines AFE-Frequenzumrichters (Actice Front End) sowie die Verbesserung der Netzqualität am Einspeisepunkt und die Vermeidung von Blindleistungen. Dadurch können die Betreiber der Anlagen ihre Spannungsversorgung wesentlich effizienter nutzen.
Die Flüssigkeitskühlung erlaubt es, die Abwärme über Wärmetauscher für die Heizung und Warmwasseraufbereitung der Gebäude zu verwenden. Mit der Flüssigkeitskühlung der Antriebskomponenten wird außerdem eine deutliche Reduzierung der Geräuschemissionen erreicht. Das schafft mehr Komfort und steigert die Akzeptanz der gesamten Seilbahnanlage.
Durch das Know-how, das bei der Entwicklung von DirectDrive und LeitDrive erworben wurde, ergeben sich laut Günter Tschinkel, Head of Electrical Engineering, zukünftig viele neue Möglichkeiten für LEITNER: "Das Verhalten der Anlagen kann durch die exakte Abstimmung zwischen Motor, Frequenzumrichter und Anlagensteuerung optimiert werden. Das gilt insbesondere für das Zusammenspiel zwischen dem Direktantriebsmotor und dem Frequenzumrichter, wodurch die Vorteile der Direktantriebstechnik voll ausgeschöpft werden können." Da der neue LeitDrive komplett bei LEITNER entwickelt wurde und gebaut wird, sei für die Kunden zudem stets ein perfekter Service garantiert, so Tschinkel.
Die neue Antriebstechnik wird ab 2013 bei den Seilbahnanlagen von LEITNER ropeways und bei den Windkraft- und Beschneiungssystemen der Unternehmensgruppe schrittweise eingeführt.
Referenzprojekt 6er Sesselbahn Walde/Kitzbühel. Foto: LEITNER
Referenzprojekt 6er Sesselbahn Walde/Kitzbühel. Foto: LEITNER
Technische Daten:
Bezeichnung: LeitDrive 250 kW mod. Liq.
Umrichtertyp: AFE (Active Front End)
Nennleistung: 250 kW
Nennspannung: 3-phase 400 V
Nennfrequenz: 50 Hz
Kühlung: flüssigkeitsgekühlt
Abmessungen (pro Modul):
Breite: 400 mm
Tiefe: 800 mm
Höhe: 2 200 mm
Gewicht: 260 kg