Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

Technik & Wirtschaft - Beschneiung

DEMACLENKO

Ausgabe 02/2013

Schneepower fĂĽr Lermoos
53 VIS-Lanzen sind fĂĽr die Berglifte Giselher Langes im Einsatz. Fotos: DemacLenko
53 VIS-Lanzen sind fĂĽr die Berglifte Giselher Langes im Einsatz. Fotos: DemacLenko

Im Sommer 2012 hat die Berglifte Giselher Langes GmbH & CoKG die Beschneiungsanlage im Talbereich erweitert und modernisiert. Zum Einsatz kommen dort jetzt zur Gänze VIS-Lanzen von DemacLenko.
2012 erhielten die Berglifte Giselher Langes die wasserrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Beschneiungsanlage Lermoos-Grubigstein um das Projekt „Erweiterung 2012 – Familyjet“. Das Projekt bestand aus 4 wesentlichen Teilen:

  • Erweiterung der Beschneiung im Zuge der Errichtung der 8 EUB „Familyjet“ – 2 ha,
  • Umbau der Beschneiungsanlage im Talbereich auf eine vollautomatische Lanzenanlage inklusive einer Kompressorstation,
  • Modernisierung der Pumpanlage „Tal“ und
  • Integration des bestehenden Druckreduzierschachtes fĂĽr die Notentleerung des Speicherteiches Grubigläcke in die Hauptpumpstation Sieverbrenn.

Da man vor Ort schon seit 1997 mit Lenkomaschinen arbeitet, schien es nur folgerichtig, auch beim Erweiterungsschritt 2012 DemacLenko das Vertrauen auszusprechen. So wurden im Rahmen der Umbauarbeiten im Talbereich die bestehenden Propellermaschinen gänzlich durch Lanzen ersetzt und neue Maschinen dazugekauft.
Insgesamt wurden so 53 VIS-Lanzen von DemacLenko erworben. Warum man sich hier für den Einsatz von Lanzen entschieden hat, erklärt Gottfried Hosp, kaufmännischer Leiter Berglifte Giselher Langes, mit der Zufriedenheit mit den nunmehr DemacLenko-Systemen, mit denen man schon seit mehr als 15 Jahren arbeite. Dazu hätten die VIS-Lanzen bei Tests sehr gut abgeschnitten, sodass man überzeugt sei, für die Anforderungen vor Ort nun bestens gerüstet zu sein.
Die Einschulung auf die Lanzen erfolgte durch ­DemacLenko vor Ort, das Handling sei einfach und angenehm, wie man auf Anfrage mitteilte. Dazu würde DemacLenko Wünsche hinsichtlich einiger technischer Details prompt erfüllen und entsprechend anpassen. Vor diesem Hintergrund stellt man den VIS-Lanzen vor Ort auch ein sehr gutes Zeugnis aus und zeigt sich „sehr zufrieden“.

Schaltkasten mit Steuerkonsole.
Schaltkasten mit Steuerkonsole.

Forschung und Feedback
Jahrelange Erfahrung, konzentrierte Forschung und das Feedback der Branchenprofis haben DemacLenko zur Entwicklung einer neuen Lanzengeneration veranlasst, die erstmals 2012 zum SAM in Grenoble präsentiert wurde. Mit der VIS-Lanze steht den Kunden das Nachfolgemodell der Mig Quattro zur Verfügung, das in zahlreichen Tests und Prüfungen sowohl am Feld als auch am Prüfstand und mittlerweile auch im Praxiseinsatz überzeugen kann.
Kernpunkt der Neuentwicklung war es, bei gleich bleibend hoher Schneileistung den Stromverbrauch drastisch zu reduzieren. Das ist mit einer Kompressorleistung von 3 kW (frĂĽher 5,5 kW) bestens gelungen, sodass man jetzt mit einer Stromreduktion von mehr als 45 % punktet. Dabei gibt es die Lanze in 3 Versionen: VIS 1, VIS 3 und VIS 4.
Kundenwünschen entsprechend, wurde die Höhe des Lanzenunterbaus reduziert. Kompressor und Schaltkasten mit Steuerkonsole können für den Sommer oder für Wartungsarbeiten jetzt leichter abgenommen werden. Dazu gibt es eine umfassende Ummantelung, mit der die gesamte Technik abdeckt wird. Die VIS kann auf allen gängigen Schächten montiert werden, ein Anschluss an Oberflurhydranten ist möglich.
Die Lanzenstange kann außerdem bis auf den Boden herabgelassen werden. Auf diese Weise werden Wartungsarbeiten am Düsenkopf vereinfacht, Montage bzw. Demontage sind ebenfalls leichter möglich.
Neu bei der Lanzengeneration VIS ist auch der Ventilblock aus Aluguss, der jetzt direkt am Turmaufbau angebracht ist. Angesteuert wird die erste Stufe der Lanze direkt vom Schacht aus, die weiteren Stufen werden in der Steuereinheit zugeschaltet. Beim Display und dem Bedienpanel wurde das bekannte Design beibehalten.


Infos: www.demaclenko.com

Lanzenkopf VIS.
Lanzenkopf VIS.

Technische Daten VIS A4/C4:
Luftverbrauch: 450 l/min.
Stromanschluss: 1 kW (Variante Zentralluft)
Wasserdruck: 15 – 50 bar
Max. Wasserdurchsatz: 5,7 l/s
DĂĽsen: 15 StĂĽck
Nukleatoren: 5 StĂĽck