Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

Technik & Wirtschaft - √Ėkologie

Saftig gr√ľne Rasenteppiche dank Hydrogreen

Ausgabe 6/2005

Das Hydrogreen-Verfahren der humuslosen Begr√ľnung basiert auf wissenschaftlicher Forschung und steter technischer Weiterentwicklung. Eingesetzt wird es sowohl bei Skipisten als auch Autobahnen und Schnellstra√üen, Forststra√üen, Kraftwerken, Steinbr√ľchen, M√ľlldeponien, Flugh√§fen und Bahntrassen sowie allen erosionsgef√§hrdeten B√∂schungen und Fl√§chen.
Wenn saftiges Gr√ľn nicht naturgegeben ist, hilft der Profi. Foto: FV d. SB/ Alpbacher Bergbahnen
Wenn saftiges Gr√ľn nicht naturgegeben ist, hilft der Profi. Foto: FV d. SB/ Alpbacher Bergbahnen

Die Hydrogreen Landschaftsbau GesmbH. & Co.KG mit Hauptsitz in Wien verf√ľgt √ľber eine jahrzehntelange Erfahrung im Landschaftsbau, die durch nationale und internationale Auftr√§ge untermauert wird. Dabei umfasst der Aufgabenbereich s√§mtliche Begr√ľnungen, Bepflanzungen und Aufforstungen, Hangsicherungen, Dachbegr√ľnung und Gartengestaltung sowie die Ingenieurbiologie. Erstellt wurde etwa auch eine Begr√ľnungsstudie f√ľr Steinbr√ľche in Griechenland, die in Fachkreisen noch heute als Grundlage f√ľr Rekultivierungen gilt. Die damals ben√∂tigten Maschinen wurden ebenfalls von Hydrogreen gebaut und geliefert. Besch√§ftigt sind derzeit 40 Mitarbeiter, darunter auch Garten- und Forstingenieure.

 

Der nat√ľrliche Weg
Das Hydrogreen-Verfahren der humuslosen Begr√ľnung wurde vom Unternehmen selbst entwickelt und ist in der Lage, kahle Landschaftsabschnitte auf nat√ľrlichem Weg in gr√ľne Matten zu verwandeln. Grundlage der Technik ist der so genannte Hydrogreen-Seeder mit einem Tankinhalt von 300 bis 10000 l. Er besteht aus einem Tank mit rotierenden Mischfl√ľgeln und einer Umlaufpumpe, die eine Entmischung der Begr√ľnungskomponenten verhindern. Das Saatgut wird nach den Richtlinien f√ľr standortgerechte Begr√ľnung ausgew√§hlt und mit mineralischem D√ľnger sowie "Rekuform" vermischt. "Rekuform" ist ein hochkonzentrierter Langzeitd√ľnger auf Basis mittellanger Methylenharnstoffketten, dessen Stickstoff in ausgesprochen pflanzenvertr√§glicher Form dargeboten wird. Zugegeben werden au√üerdem noch Mulchstoffe in Form von "Steirischem Torf/Gr√ľnkompost" sowie Zellulose (Cellugr√ľn). Bei erosionsgef√§hrdeten B√∂den kommen zum Schutz der Fl√§chen Stabilisationsmittel zum Einsatz. Der Seeder wird je nach Einsatzort auf einen Lkw oder ein gel√§ndeg√§ngiges Fahrzeug gesetzt und der Tank zus√§tzlich mit Wasser bef√ľllt. Wasser √ľbernimmt hier die Funktion einer Tr√§gersubstanz, die eine regelm√§√üige Verteilung der Samen sicherstellt. Im Tank werden alle Substanzen in relativ kurzer Zeit homogen vermischt. Das Begr√ľnungsgemisch wird dann mit Hilfe von auswechselbaren D√ľsen unter Hochdruck in 60 m Umkreis vom Fahrzeug ausgebracht. Durch die Verwendung von Schlauchverl√§ngerungen sind sogar Spritzdistanzen von rund 350 m m√∂glich.

 

Neuerungen und Vorteile
Neu im Programm ist seit kurzem die Hydrogreen Helikopter Begr√ľnung. Dazu steht ein 1 000 l Spezialtank mit Auslegern zur Verf√ľgung, der speziell f√ľr den Hubschraubereinsatz gebaut wurde. Das ben√∂tigte Spritzsubstrat wird im Hydrogreen-Gro√ütank vorgemischt und zum Hubschrauberlandeplatz transportiert, die Ausbringungsmenge betr√§gt ca. 1 l/m2. Die Vorteile von Hydrogreen auf einen Blick:

  • Keine Verunreinigung des Grundwassers und der Gew√§sser, die zu begr√ľnenden Fl√§chen m√ľssen nicht betreten werden.
  • Auf der Ansaatfl√§che bleiben keine Tritt- oder Fahrspuren, die auf B√∂schungen Ansatzpunkte f√ľr Erosion sind.
  • Auch schwierige, unbegehbare Fl√§chen bis hin zu nahezu senkrechten Felsw√§nden (bei Vorhandensein von Feinanteilsnestern) k√∂nnen begr√ľnt werden.
  • Das Hydrogreen-Anspritzverfahren schafft ein gutes Saatbeet.
  • Die hohe Tagesleistung macht das Hydrogreen-Anspritzverfahren sehr preiswert.
  • Die gleichzeitige Bodenstabilisierung sichert den Begr√ľnungserfolg und garantiert schon wenige Stunden nach der Ansaat einen vollkommenen Erosionsschutz.
  • Das Saatgut wird vorgequollen und verk√ľrzt die Risikozeit der Keimung.
  • Das Hydrogreen-Anspritzverfahren ist biologisch einwandfrei und sehr umweltfreundlich.

Infos:
www.hydrogreen.at