Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

Technik & Wirtschaft - Ticket & Kontrollsysteme

SKIDATA: Freie Wahl beim Zugang dank "Direct to Access"

Ausgabe 3/2006

Viele Wege f├╝hren auf die Piste - dies gilt besonders heute, wo ein breites Spektrum an Skip├Ąssen und anderen Zugangsberechtigungen ├╝ber viele verschiedene Vertriebskan├Ąle erh├Ąltlich ist. Beim Kauf ist man dabei dank Internet und Telekommunikation l├Ąngst nicht mehr auf die Lift-Kasse angewiesen. SKIDATA kam mit ihrer "Direct to Access"-L├Âsung den heutigen Kundenw├╝nschen nach unkomplizierten, ├Ârtlich unabh├Ąngigen Verkaufskan├Ąlen entgegen und kann inzwischen mit einem abgerundeten Programm zur wahlfreien Einbindung verschiedenster Verkaufskan├Ąle aufwarten.
Das DTA Konzept. Fotos: SKIDATA
Das DTA Konzept. Fotos: SKIDATA
Um auf Kundenw├╝nsche gezielt eingehen zu k├Ânnen, wurde die Struktur von Direct To AccessT gezielt auf Modularit├Ąt und Offenheit ausgelegt. Damit ist es ganz dem Betreiber ├╝berlassen, welche Teile zum Einsatz kommen sollen und bei welchen davon auf bew├Ąhrte Module von SKIDATA zur├╝ckgegriffen werden soll.
Beispiel f├╝r einen Web-Shop.
Beispiel f├╝r einen Web-Shop.
Mit DTA-Technik zum Ticket
In jeglicher Variante sind drei Funktionsbl├Âcke von Bedeutung:
1. DTA Engine
Die DTA Engine ist der der zentrale Teil des DTA-Servers im gesamten Konzept. Die gesamte Logik l├Ąuft auf einem High-End Server unter professionellen IT-Bedingungen.
Alle DTA-Daten werden hier verspeichert und erm├Âglichen zentrale
. Konfiguration
. Erstellung von Berichten und Statistiken
. Verrechnung
. Weiterverarbeitung des Datenbestandes, z. B. f├╝r CRM-Zwecke.
2. DTA Service
Dabei handelt es sich um eine Software-Anwendung, die auf dem angrenzenden System installiert wird (z. B. System FreemotionT oder 370i) und die Kommunikation zur zentralen DTA Engine ├╝bernimmt.
3. Verkaufskan├Ąle
Auf Kundenseite k├Ânnen je nach Bedarf verschiedene Vertriebskan├Ąle auch parallel laufen z. B.:
. OPOS ("Off-Site Point of Sale")-Vorverkaufsstellen (z. B. in Hotels)
. Web-Shops zur Ticketbuchung ├╝ber Internet
. Ticketbuchung mittels SMS ├╝ber Handy
. Ticketbuchung ├╝ber Call Center
. "Direct Access Portal" (DAP), ein zentraler "Marktplatz" zum Buchen von verschiedenen Leistungen. Die entsprechenden Anwendungenkommunizieren wiederum mit der zentralen DTA Engine.
Die Homepage eines Skigebietes als Verkaufskanal f├╝r Skip├Ąsse.
Die Homepage eines Skigebietes als Verkaufskanal f├╝r Skip├Ąsse.
Skipass per Web-Shopping
Die Betreiber k├Ânnen auf Wunsch ihre Web Shops f├╝r den Internet-Verkauf ihrer Tickets und Services selbst bzw. ├╝ber beauftragten Firmen gestalten: Aufmachung, Design, Abfragemasken usw. k├Ânnen so nach eigenen W├╝nschen und in "Eigenregie" umgesetzt werden. Auf Anfrage stellt SKIDATA nat├╝rlich entsprechende allgemeine Vorlagen als Ausgangsbasis bereit, ├╝bernimmt aber auf Wunsch auch die gesamte Gestaltung des Web Shops.

Service f├╝r den Server
Der DTA-Server ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt f├╝r alle DTAbasierten L├Âsungen. Die ununterbrochene Rundum-Verf├╝gbarkeit dieser Anlage ist von gr├Â├čter Bedeutung und muss durch vielf├Ąltige Ma├čnahmen (z. B. Brandschutz, Notstrom-Versorgung, Virensicherheit, Datensicherung, Wartung) sichergestellt werden. Den Betrieb des DTA-Servers kann der Betreiber selbst ├╝bernehmen; SKIDATA stellt daf├╝r die technischen Mindestkomponenten zur Verf├╝gung, die zur Installation und Inbetriebnahme des Servers erforderlich sind. Die Verantwortung f├╝r die einwandfreie Installation, Konfiguration und die Sicherstellung des Betriebes ├╝bernimmt in diesem Fall der Betreiber.
Alternativ bietet SKDIATA den Betrieb des DTA-Servers als Dienstleistung an. Das Unternehmen betreibt in seiner Hauptniederlassung in Salzburg ein professionelles Rechenzentrum, das nach allen Richtlinien f├╝r gesicherten IT-Betrieb konzipiert ist. Die Einrichtung einer zentralen Anlage f├╝r alle Kunden erm├Âglicht volle Sicherheit und Funktionalit├Ąt bei dennoch niedrigen Kosten.

Verrechnung
Die Verk├Ąufe rechnen die Betreiber direkt mit ihren G├Ąsten bzw. Endkunden ab. Hauptbezahlart bei Transaktionen ist die Kreditkarte, allein schon wegen der Bequemlichkeit; bei Buchungen ├╝ber Handy kann der Betrag auf Wunsch direkt ├╝ber die Handy-Rechnung verrechnet werden. Die Abwicklung bei Kreditkartenbezahlung erfolgt ├╝blicherweise ├╝ber Bezahldienst-Anbieter (auch PSP, d. h. Payment Service Provider), welche die Verrechnung an die entsprechenden Kreditkarteninstitute in den einzelnen L├Ąndern der Welt ├╝bernehmen. SKIDATA selbst h├Ąlt Vertr├Ąge mit diversen Bezahldienst-Anbietern in den einzelnen L├Ąndern und kann dieses Netzwerk als Standard zur Verf├╝gung stellen. Andere Bezahldienst-Anbieter k├Ânnen auf Wunsch ebenfalls eingebunden werden.

Der DTA-Server:
Das Daten-Herz Alle Daten der einzelnen Internet-Transaktionen werden auf dem DTA-Server zentral verarbeitet, gespeichertund verteilt. Von Bedeutung f├╝r die weitere Kundenbindung sind hier vor allem die Kundenstammdaten (Name, Adresse, pers├Ânliche Informationen usw.). Sind diese einmal erfasst, k├Ânnen sie immer wieder abgerufen und f├╝r aktuelle Buchungen ├╝bernommen werden.

Wirtschaftsfaktor Kundenbindung
Die auf dem DTA-Server gespeicherten Kundenstammdaten k├Ânnen f├╝r vielf├Ąltige Zwecke exportiert und weiterverwendet werden:
. ├ťbertragung in professionelle CRM-Systeme (z. B. per SKIDATA CRM-Connector)
. Export an Kundenbindungs-Programme
. Verwendung f├╝r Werbung und Mailings
. Weiterverwendung f├╝r Berichtswesen und Verrechnung Dazu gibt es diverse M├Âglichkeiten zur nutzbringenden Auswertung von Transaktions- und Kundenstammdaten, z. B. die Erstellung von Berichten, Statistiken oder Verrechnungen.

Technische Voraussetzungen
Der Betrieb von SKIDATA DTA zum Verkauf eigener Tickets sowie zur m├Âglichen Teilnahme am sogenannten "All Access Card" (AAC)-Programm erfordert SKIDATATSystem 370 (mind. Software-Version 14.01.00), eine permanente Online-Internet-Verbindung zur Datenzentrale des Systems im Skigebiet, die entsprechende SKIDATA T DTA Service Software auf der Datenzentrale des Systems, und schlie├člich die Definition eines Ticket-Sortiments im System f├╝r den Exklusiv-Verkauf ├╝ber das Internet.